Beim Einkauf sparen

Wer regelmäßig sein persönliches Budget für Lebensmittel überschreitet, macht etwas falsch. Beim Einkauf sparen können sie folgendermaßen.


Die alten Damen, die an der Supermarktkasse erstmal ihre ganzen Coupons und Rabattmarken herausholen, werden von den nachfolgenden Kunden meist misstrauisch beäugt oder gar still und heimlich bemitleidet. Dabei sollten sie vielmehr als Vorbild dienen, denn mithilfe einiger Tricks lässt sich beim Einkauf sparen.

Planung ist das A und O: der Einkaufszettel
Zu den wichtigsten Hilfsmitteln gehört der Einkausfzettel. Auch, wenn Sie glauben, dass Sie sich die paar Sachen schon merken können, sollten Sie Ihre Planungen auf jeden Fall schriftlich festhalten. Der Einkaufszettel verfolgt neben der Gedächtnisstütze nämlich auch einen weiteren Zweck: Er hilft, Spontankäufe zu vermeiden. Und so gehts: Wenn Sie einen bevorzugten Supermartkt haben, werden Sie auch die Anordnung der Produkte im Laden kennen. Berücksichtigen Sie dies beim Anlegen des Einkaufszettels. Sortieren Sie die Lebensmittel nach Kategorien und schreiben Sie ihn so, dass Sie keine Umwege machen müssen, sondern am Eingang beginnen und sich zur Kasse vorarbeiten.

Hunger ein schlechter Berater
All die Verlockungen der Lebensmittelindustrie werden umso verführerischer, wenn die letzte Mahlzeit bereits einige Stunden zurückliegt. Daher unser Tipp: Gehen Sie niemals hungrig einkaufen. Dann nämlich packen Sie alles ein, was Sie essen möchten. Zuhause angekommen und frisch gestärkt, stellt man meist fest, dass man viel zu viel eingekauft hat. Oft müssen Lebensmittel dann weggeworfen werden, weil sie abgelaufen sind oder schlecht geworden sind.

Rabattaktionen und Angebote beachten
Werbeprospekte sind für die meisten ein Ärgernis, sie werden aus dem Briefkasten geholt und in der nächsten Mülltonne entsorgt. Aber Vorsicht: Die bunten Blättchen sind eine wertvolle Hilfe, um Geld zu sparen. Sammeln Sie die Prospekte und vergleichen Sie die Angebote verschiedener Supermärkte. Sie dürfen jedoch nicht vergessen, auch den Anfahrtsweg zu berücksichtigen, damit der vermeintlich billigere Einkauf nicht zur Kostenfalle wird.
 Weitere Tipps, wie Sie beim Einkauf sparen:

  • Die günstigen Lebensmittel befinden sich ganz unten im Regal
  • Vergleichen Sie Preise, oft sind Großpackungen günstiger
  • Gehen Sie erst kurz vor Ladenschluss zum Bäcker, dann gibt es die Brötchen zum reduzierten Preis
  • Achten Sie auf Lebensmittel, die fast abgelaufen sind, diese sind meist preisreduziert
  • Wählen Sie leicht verschmutzte oder beschädigte Ware (Konserven mit Dellen), auf diese geben Verkäufer Rabatt
  • Lassen Sie Ihre Kinder zuhause, denn diese wollen meist teure Süßigkeiten oder andere Extras
  • Lassen Sie Ihre EC-Karte in der Wohnung und nehmen nur abgezähltes Bargeld mit 
  • Verzichten Sie auf teure Tiefkühlkost und frieren Sie selbst ein 
  • Greifen Sie auf No-Name-Produkte zurück