Benjamin Lebert - Jungautor im Portrait

Das Leben des Benjamin Lebert, eines deutschen Schriftstellers, der die Lesermassen begeistert.


Benjamin Lebert, der Erfolgsautor von "Crazy" und der "Vogel ist ein Rabe" wurde als Sohn des Journalisten Andreas Lebert, welcher Chefredakteur der Frauen-Zeitschrift "Brigitte" ist, am 9. Januar 1982 in Freiburg im Breisgau in Baden-Würrtemberg geboren.

Sein Leben, seine Erfolge
Mit zwölf Jahren begann er zu schreiben. Sein Vater war Gründungsmitglied der Jugendbeilage "Jetzt" in der "Süddeutschen Zeitung", für welche Lebert einige Artikel und Beiträge schrieb und somit die Aufmerksamkeit der Verlagslektorin Kerstin Gleba auf sich zog. Kerstin Gleba gehört zum Verlag "Kiepenheuer & Witsch" und ermutigte Lebert einen eigenen Roman zu schreiben. Benjamin Lebert schrieb das autobiografisch-geprägte "Crazy", in welchem seine Adoleszenz-Probleme (bedeutet körperlich erwachsen und geschlechtsreif sein, aber geistig wird man noch als Kind gesehen) und seine Behinderung (Lebert hat eine halbseitige Lähmung) verarbeitet werden. Sein Roman wurde in 33 Sprachen übersetzt und von Hans-Christian Schmid im Jahr 2000 verfilmt. Die Rolle des Benjamin Lebert übernimmt im Film der Österreicher Robert Stadlober. Der Film gehörte übrigens zu den erfolgreichsten deutschen Filmen aller Zeiten und konnte 1,5 Millionen Leute ins Kino locken. Nach dem kommerziellen Erfolg mit "Crazy" leitete Lebert Kurse an der New York University für "Kreatives Schreiben". Zudem sind 2003 "Der Vogel ist ein Rabe", "Kannst du" im Juni 2006 und "Der Flug der Pelikane" 2009 erschienen. Die Bücher "Crazy", "Der Vogel ist ein Rabe" sowie "Der Flug der Pelikane" wurden allesamt als Hörbücher verlegt, wobei Lebert "Crazy" und "Der Vogel ist ein Rabe" selbst las, "Der Flug der Pelikane" wurde von Robert Stadlober gelesen. Nachdem Lebert 2003 seinen Schulabschluss nachgeholt hatte - er hatte mit 16 Jahren die Schule abgebrochen - gründete er das "Lübecker Literaturtreff". Lebert lebte nach dem Verlassen des Elternhauses einige Zeit in Freiburg und Berlin, lebt heute aber in der deutschen Stadt Hamburg.

Übersicht der Werke
Benjamin Lebert veröffentliche 1999 den Roman "Crazy", 2002 "Die Geschichte vom kleinen Hund der nicht bellen konnte", brachte 2003 "Der Vogel ist Rabe" heraus, dem 2006 "Kannst du" und 2009 "Der Flug der Pelikane" folgte. Zudem hat Benjamin Lebert 1999 "Crazy" und 2003 "Der Vogel ist ein Rabe" als Hörbuch gelesen und veröffentlich. "Der Flug der Pelikane" wurde 2009 durch Roman Stadlober gelesen und ebenfalls als Hörbuch veröffentlicht. Im Jahr 2000 wurde Leberts Roman "Crazy" verfilmt.