Bequeme Mitfahrgelegenheit für den älteren Nachwuchs: Kinderwagenanhänger

Kinderwagenanhänger kommen in den unterschiedlichsten Formen daher.


Das Neugeborene liegt immer sicher und gut behütet in seinem Kinderwagen, während ältere Kinder meist nebenher laufen. Mit einem Kinderwagenanhänger kommt auch der ältere Nachwuchs in den Genuss einer komfortablen Mitfahrgelegenheit.

Mitfahr-Spaß am Kinderwagen
Der Markt bietet zwei verschiedene Möglichkeiten, den Nachwuchs zu entlasten. Ist Ihr Kind müde vom Laufen und fängt an zu quengeln, kann es auf dem „Strolley Rider“ Platz nehmen. Dieses Gefährt, das im Aussehen ein wenig an ein Einrad erinnert, ist ein Schweizer Patent und bietet jede Menge Vorteile. Handgriff, Fußstützen und Sattel sind individuell auf die Größe des Kindes einstellbar. Die großen Gummiräder bieten auch auf unebenem Untergrund sicheren Halt. Wie bei einem normalen Anhänger auch, benötigt Mami aber ein wenig Kraft, um beide Kinder zu befördern. Auch das Rangieren auf engen Wegen kann ein wenig anstrengend sein.
Eine weitere Möglichkeit bietet das „Kiddy Board“, das an der Radachse des Kinderwagens befestigt wird. Es sieht aus wie ein Mini-Skateboard und hat im Grunde dasselbe Funktionsprinzip: Das Kind steigt auf und hält sich am Wagen fest.

Kleines Geschenk für frischgebackene Mütter
Ein Kinderwagenanhänger ist aber auch ein schönes Geschenk für frischgebackene Mamis. Die Anhänger in Silberoptik sind häufig als Bettelarmbandanhänger gedacht, können aber auch an der Wickeltasche oder der Handtasche befestigt werden. So ist der kleine Schatz immer mit dabei, auch wenn er gerade schläft oder bei den Großeltern übernachtet. Als Taufgeschenk ist so ein Anhänger ebenfalls gut geeignet.

Für das Baby
Sogar für das Baby selbst gibt es schöne Kinderwagenanhänger. Das sind weiche Figuren, die mit kleinen Glöckchen oder anderen Besonderheiten aufwarten. Sie können am Kinderwagen oder am Bettchen befestigt werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Anhänger speichelfest und ohne Schadstoffe ist.