Berechnen Sie ihren Eigenverbrauch an Solarstrom

Durch den Eigenverbrauch von Solarstrom kann man nicht nur den Kosten für immer steigende Strompreise entgehen, sondern erzielt dabei noch eine sehr anschauliche Rendite


Es gibt heute mehrere Möglichkeiten selbst für den Strom im Haushalt zu sorgen. Die wohl beliebteste Variante ist es durch Solarzellen auf dem Dach. Hierbei kann man nicht nur darauf bauen, dass dies eine durchweg regenerative Energiequelle ist, man kann durch diese Methode auch eine beachtliche Rendite erzielen.

Die Funktionsweise von Solarstrom
Der Solarstrom wird, wie oben schon kurz erwähnt, von den Sonnenkollektoren auf dem Dach erzeugt. Auf diese treffen die Sonnenstrahlen ein und werden dann mit Hilfe eines Photovoltaik Generators in Strom umgewandelt. Nun hat man die Möglichkeit den Strom als Eigenverbrauch zu nutzen oder ihn in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Letztere Variante ist eine sichere Einnahmequelle auf zehn Jahre hinweg, da mit der Erstellung einer Photovoltaikanlage einen Betrag pro Kilowatt Stunde ausbezahlt bekommt.

Wie hoch ist mein Eigenverbrauch im Jahr
Wie oben schon erwähnt hat man die Möglichkeit den Strom selbst zu nutzen. Dies ist durchaus bei den heutigen Strompreisen eine Überlegung wert. Jedoch verbietet die Gesetzgebung, dass Photovoltaikanlagen die nach dem 1.1.12 erstellt werden diese Möglichkeit nutzen dürfen. Das bedeutet, wenn man mehrere Photovoltaikanlagen auf dem Dach hat, die circa 10000 Kilo Watt Stunden erzeigen, benötigt man für ein Durchschnittliches Wohnhaus in etwa 3000 Kilo Watt Stunden im Jahr, um nicht von den öffentlichen Anbietern von Strom abhängig zu sein. Damit kann man noch 7000 Kilo Watt Stunden in das öffentliche Netz einspeisen und erspart sich dadurch die immens hohen Stromkosten. Dadurch kann man nicht nur eine erhebliche Rendite mir dem Strom von Solar erzielen, sondern auch noch ganz genau die anfallenden Stromkosten für die nächsten Jahre kalkulieren. Der Eigenverbrauch lässt sich folgendermaßen berechnet, es wird ein zweiter Zähler an die Anlage montiert. Das erste Messgerät zeigt an wie hoch die gesamte Menge an gewonnenem Strom ist, das andere wie viel von diesem Strom man in das öffentliche Netz einspeist. Dies bedeutet man muss den Stand von Messgerät zwei von dem Stand von Messgerät eins abziehen und man erhält den Eigenverbrauch an Solarstrom.