Berliner Pfannkuchen: Ganz einfach selbst gemacht

Überraschen Sie doch ihre Lieben einfach mal mit selbst gemachten Berliner Pfannkuchen. Sie sind gerade jetzt zur Faschingszeit garantiert der Renner auf jeder Kaffeetafel. Es ist ganz einfach!


Die Zubereitung ist ganz einfach und geht viel schneller als Sie vielleicht denken. Um für sich und Ihre Familie die leckeren Berliner Pfannkuchen, die ja auch Faschingskrapfen genannt werden, zu backen, benötigen Sie nur wenige, überall erhältliche Zutaten und etwas Zeit.

Diese Zutaten sollten Sie im Hause haben

Zur Herstellung der Pfannkuchen brauchen Sie:

fünfhundert Gramm Mehl
dreißig Gramm Hefe
achtzig Gramm Zucker
achtzig Gramm Butter
Salz
vier Eigelb
ein Viertel Liter Milch
Fett zum Ausbacken
genügend Marmelade zum Füllen
Puderzucker zum Bestreuen

So werden Berliner Pfannkuchen hergestellt

  • Vermischen Sie in einer Tasse die Hefe mit einem Teil des Zuckers, bis eine flüssige Masse entsteht. Nehmen Sie nun eine Schüssel, die Sie vorher mit heißem Wasser vorgewärmt haben und geben Sie das Mehl hinein. Drücken Sie mit den Händen eine Mulde in das Mehl, in die Sie die flüssige Mischung aus Hefe und Zucker füllen. Vermischen Sie das Ganze mit ein wenig Mehl und lassen es ungefähr zehn Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen.
  • In der Zwischenzeit vermischen Sie die flüssige Butter mit der erwärmten Milch und den restlichen Zutaten. Achten Sie darauf, dass die Mischung warm ist, aber nicht heiß. Nehmen Sie jetzt die Schüssel mit dem Vorteig hervor und verarbeiten Sie nun alle Zutaten zu einem weichen Teig, den Sie erneut zehn Minuten zugedeckt gehen lassen.
  • Anschließend kneten Sie den Teig noch mal durch, schneiden ihn in etwa fünfzig Gramm große Stücke und formen ihn zu kugelfömigen Krapfen. Auf einem Backblech lassen Sie die Krapfen erneut gehen, auch diesmal mit einem Küchentuch abgedeckt.
  • Dazu erhitzen Sie das Fett in Ihrer Fritteuse auf 160 bis 170 Grad, legen die fertig gegangen Teigkugeln hinein und schließen den Deckel. Backen Sie die Berliner auf jeder Seite zwei bis drei Minuten und nehmen Sie sie heraus. Mit einer herkömmlichen Sahnespritze, besser geht es mit einer Berliner Tülle, füllen Sie die Marmelade in das Gebäck, bestreuen das Ganze mit Puderzucker und fertig ist der Berliner Pfannkuchen.