Bernaise Soße zubereiten: ein Rezeptvorschlag

Wenn Sie eine Bernaise Soße zubereiten, ist das Schwierigste, die Emulsion aus Eigelb und Butter gleichmäßig und ständig zu rühren.


Bernaise Soße ist der Klassiker schlechthin. Um eine Bernaise Soße zubereiten zu können, verwenden Sie immer frische Eier, denn diese werden nur erwärmt. Auch ist es wichtig, die Soße nicht zu stark zu erhitzen, damit die Eier nicht gerinnen. Klassisch wird die Bernaise Soße zu Chateaubriand oder kurzgebratenem oder gegrillten Fleisch gereicht.

 

 

Die Zutaten für Ihre Bernaise Soße

  • Um eine klassische Soße herzustellen, benötigen Sie drei Eigelb, 250 Gramm Butter, 50 Milliliter Weißwein, zwei Esslöffel Weinessig, ein Esslöffel Kerbel, ein Esslöffel Estragon, eine kleine Schalotte und etwas Salz.

 

Ein klassisches Rezept für Ihre Bernaise Soße

  • Um eine Bernaise Soße zubereiten zu können, geben Sie zuerst drei Eigelb mit dem Weißwein in eine hitzebeständige Schüssel. In einem größeren Topf erhitzen Sie Wasser. Die hitzebeständige Schüssel sollte hierbei in den Topf gestellt werden können. Der Wein wird nun mit dem Eigelb im Wasserbad schaumig gerührt. Solange die Schüssel im Wasserbad steht, müssen Sie ständig weiter rühren und darauf achten, dass die Mischung nicht zu heiß wird da sie sonst stockt.

 

  • Die Butter wird in einem Topf zum Schmelzen gebracht und dann zum Abkühlen vom Herd genommen. Der Weinessig wird unter ständigem Rühren unter die Ei-Weißwein-Mischung gegeben. Wenn die Butter abgekühlt, aber noch flüssig ist, geben Sie sie Tropfenweise zu dem Eigelb-Weißwein-Schaum hinzu. Dabei ist die Schüssel immer noch im Wasserbad. Die Butter wird solange hinzu gegeben, bis die Masse die richtige Konsistenz hat.

 

  • Der Kerbel und Estragon wird klein geschnitten und unter die Soße gerührt. Die Zwiebel wird ebenfalls sehr kleingeschnitten und zur Soße dazu gegeben. Ihre Bernaise Soße zubereiten ist aber noch nicht ganz fertig, Sie müssen die Soße noch mit Salz abschmecken.

 

Die klassische Soße einmal anders

  • Bei einer Abwandlung der Bernaise sind die klassischen Zutaten immer dieselben, nämlich Eigelb, Butter, Wein, Essig, Estragon und Schalotten.

 

  • Sie können Ihre Soße aber auch einmal mit Worcestersoße abschmecken und geben noch etwas Dijon-Senf hinzu. Eine Bernaise Soße zubereiten können Sie aber auch mit einem Esslöffel Creme fraiche. Wenn Sie keinen Kerbel mögen, können Sie diesen auch gern weglassen.