Bester Arbeitgeber – Wer und warum?

Bester Arbeitgeber seiner Region zu werden ist auch eine Frage der Firmenphilosophie und damit der besten Unternehmenswerbung.


Ist es nach wie vor erklärtes Ziel von Unternehmen, die Marktführerschaft in ihrem Bereich anzustreben, haben viele Firmen mittlerweile auch erkannt, dass der regionale Status als "Bester Arbeitgeber" für den Unternehmensfortschritt nicht zu unterschätzen ist. Zum beliebtesten Arbeitgeber zu avancieren heißt, eine Firmenphilosophie zu vertreten, die ihre Mitarbeiter wertschätzt und honoriert. Wer seine Mitarbeiter nicht nur gut behandelt, sondern sie auch fördert und angemessen entlohnt, der baut sich ein Image auf, das die beste Werbung darstellt.

Respekt und Anerkennung als Grundsätze der Firmenphilosophie
Das weise Zitat: "Marschieren kann man befehlen, Höchstleistungen hingegen nicht" hat sich mittlerweile in Unternehmenskreisen etabliert. So ist es festes Bestreben der großen Konzerne, ihren Mitarbeitern Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten, genauso wie ein transparentes Vergütungssystem. Wer nur nach Willkür lobt und befördert und seine Mitarbeiter dabei nicht angemessen bezahlt, erntet am Schluss nur Demotivation. Diese wiederum wirkt sich negativ auf den Kundenservice aus, was schlussendlich die Abwanderung zahlreicher, unzufriedener Kunden zur Folge hat. Diesem negativen Teufelskreislauf können Firmen entgehen, indem sie ihren Mitarbeitern eine echte Perspektive bieten und diese auch in ihrer Firmenphilosophie verankern. So fühlen sich Mitarbeiter wertgeschätzt, respektiert und sie haben die notwendige Motivation sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Anerkennung steigert die Leistungsbereitschaft – Mit einem Spitzenteam zum Erfolg
Gute Arbeit muss anerkannt werden, und zwar nicht nur in lobenden Worten, sondern auch in einer guten Bezahlung. Dabei gehen eine angemessene Vergütung und Anerkennung durch Lob miteinander einher. Das eine ist ohne das andere wirkungslos. Mitarbeiter, die niemals lobende Anerkennung erfahren, lassen sich irgendwann auch nicht mehr mit einer Lohnerhöhung zufriedenstellen. Sie werden die tägliche Arbeit eher als psychische Belastung erleben. Andererseits könnten sich Mitarbeiter, die ausschließlich lobende Worte von ihrem Vorgesetzten hören, ohne dass sich das jemals auf dem Gehaltszettel zu Buche schlägt, irgendwann auf den Arm genommen fühlen. Als bester Arbeitgeber pflegt man die gesunde Mischung aus beidem. Positives und konstruktives Feedback sorgt für ein gesundes Betriebsklima und eine gute Bezahlung für einen zusätzlichen Motivationsschub. So bekommt man ein Spitzenteam und damit ist der Weg, bester Arbeitgeber der Region zu werden, leicht und sicher zu bewältigen.