Betriebselektriker: Aufgaben und Gehalt

Die sichere Versorgung von Strom sowie die Aufsicht, Wartung und Reparatur von Geräten mit Strom sind die Aufgaben eines Elektrikers.


Das Arbeitsfeld eines Betriebselektrikers kann sich je nach dem Unternehmen, in dem er tätig ist, unterscheiden, aber die Aufgaben bleiben immer die gleichen. Jedes Unternehmen, sei es eine IT-Firma, ein großes Modegeschäft oder ein Restaurant, muss sicher und ständig mit Strom versorgt werden. Zudem hat jedes Unternehmen Geräte in Betrieb, die durch Strom angetrieben werden. Um eine sichere Versorgung dieser Geräte mit Strom zu gewährleisten und eine Betriebsstörung durch defekte Geräte und betriebsbedingten Stromausfall vorzubeugen, ist in jedem großen Unternehmen mindestens ein Betriebselektriker angestellt. Dieser kümmert sich regelmäßig um eine problemlose Versorgung und steht in Notfällen sofort zur Verfügung. Da die Digitalisierung immer weitere Bereiche einnimmt und immer mehr Geräte durch Strom angetrieben werden, bestehen für den Betriebselektriker auch in der Zukunft gute berufliche Chancen.

Aufgaben
Ein Betriebselektriker ist von der Planung von Anlagen über die Installation und Sicherung von elektrischen Geräten bis zur ihrer Wartung verantwortlich. Er ist neben der Sicherheit der Anlagen und ihrer Aufsicht auch für einige andere Aufgaben zuständig. Zum Beispiel muss er bei Bedarf auch Leitungen legen und Schaltkäste montieren. Zudem muss er nicht nur darauf achten, dass elektrische Geräte mit Strom versorgt werden, sondern diese auch selbst anbringen. Da der Beruf eines Betriebselektrikers in einem Servicebereich ausgeübt wird, muss ein Elektriker nicht nur Fachkenntnisse und handwerkliche Fertigkeiten mit sich bringen, sondern auch einen serviceorientierten Stil und besondere Kommunikationsfähigkeiten.

Gehalt
Das Gehalt eines Elektrikers richtet sich nach der Ausbildung, der Arbeitserfahrung, der Verantwortung und nicht zuletzt den Spezialkenntnissen und der Tätigkeit in einem bestimmten Unternehmen. Grundsätzlich kann ein Betriebselektriker ein Monatsgehalt zwischen 1800 und 3000 Euro erwarten. In speziellen Betrieben verdient man mehr als 3000 Euro. Zu einer Erhöhung des Einkommens kommen jedoch auch mehr Verantwortung und die Aufgaben der Gruppenleitung hinzu. Ein Berufsanfänger verdient in der Regel in einer Vollzeitstelle rund 1600 Euro. Mit der Berufserfahrung steigt das Gehalt stetig an. Ein Wechsel in eine höhere Position führt häufig zu einer weiteren Einkommenssteigerung. Jedoch hat die Leiharbeit auch die Betriebselektriker in Griff genommen, was sich negativ auf ihr Gehalt auswirkt.