Bettgestelle: Holz oder Metall?

Bettgestelle aus Metall sind besonders für Menschen geeignet, die viel Wert auf die Optik legen, wohingegen Gestelle aus Holz den größeren Wohlfühl-Faktor haben.Bettgestelle aus Metall sind besonders für Menschen geeignet, die viel Wert auf die Optik legen, wohingegen Gestelle aus Holz den größeren Wohlfühl-Faktor haben.


Bei der Einrichtung und Gestaltung der Wohnung geben sich die meisten Menschen sehr viel Mühe. Vor allem auf die Einrichtung des Schlafzimmers wird viel Wert gelegt. In diesem Raum sollte man sich sehr wohl fühlen, denn nur dann kann man dort einen guten und erholsamen Schlaf genießen. Um sich zum Schlafen angenehm zu betten, kommt es aber nicht nur auf die Wahl der richtigen Matratze und des richtigen Lattenrostes an. Auch die Bettgestelle sollten sehr sorgfältig ausgewählt werden, denn die hier verarbeiteten Materialien können einen enormen Einfluss auf den Schlafkomfort haben.

Bettgestelle aus Metall
Bettgestelle aus Metall sind vor allem bei Menschen beliebt, die viel Wert auf die Optik legen. Das Material lässt sich sehr vielseitig bearbeiten. Daher sind bei dem Design der Gestelle aus Metall der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ein praktischer Nebeneffekt dieser Gestelle besteht darin, dass das Metall sehr einfach und unkompliziert zu reinigen ist. In der Regel reicht es schon, die Gestelle aus Metall regelmäßig mit einem Staubtuch abzuwischen oder kurz mit einem feuchten Tuch darüber zu gehen. Doch Gestelle aus Metall haben auch den Vorteil, dass sie aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Materials sehr langlebige Möbelstücke sind. Doch empfindliche Menschen sollten sich lieber für Gestelle aus Holz entscheiden, da sich das Metall statisch aufladen kann. Durch diese Aufladung kann es zu Schlafstörungen kommen.

Bettgestelle aus Holz
Bettgestelle aus Holz hingegen können sich nicht statisch aufladen und bieten so auch empfindlichen Menschen die Möglichkeit, einen guten und erholsamen Schlaf zu genießen. Das natürliche Material der Gestelle aus Holz verleiht dem Raum außerdem einen sehr hohen Wohlfühl-Faktor und trägt zu einem angenehmen und gesunden Raumklima bei. Im Gegensatz zu Bettgestellen aus Metall, sind die Gestelle aus Holz in der Lage, die Feuchtigkeit des Raumes zu regulieren und Wärme zu speichern. Des Weiteren ist Holz atmungsaktiv, was zusätzlich zum Schlafkomfort beiträgt. Damit man in den Genuss dieser Vorteile kommen kann, sollte man bei der Wahl der Gestelle allerdings darauf achten, dass das Holz nur mit schadstofffreien Wachsen oder Ölen versiegelt wurde oder im besten Fall sogar unbehandelt ist. Der Nachteil der Gestelle aus Holz liegt daran, dass das Material sehr weich ist und es dadurch schnell zu Beschädigungen der Oberfläche kommen kann.