Bewerbungstext - was sollte drin stehen?

Mit der richtigen Form des Anschreibens und einem aussagekräftigen Bewerbungstext, können sich die Bewerber im Wettstreit etwas distanzieren.


In der Regel folgt nur eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, wenn auf ein Standardschreiben verzichtet wird. Es ist besser, wenn das Bewerbungs- schreiben lose auf die Mappe gelegt und nicht eingeheftet wird, da der Empfänger das Schreiben schnell in die Hand nehmen möchte. Das Anschreiben ist dabei das wichtigste Element bei den Unterlagen und jeder Bewerber kann dem Leser durch den Text seine fachlichen und persönlichen Qualitäten nahebringen. Dabei ist wichtig, dass jeder Bewerbungstext individuell gestaltet ist und speziell auf die Anforderungen der Stelle eingeht.

Der Bewerbungstext
Der Bewerbungstext solle nicht verifizierbar, einfallslos und leblos erscheinen. Ein Bewerber darf keine Einleitung verwenden die sinnlos und nicht informativ ist und dabei sollte nicht erwähnt werden, dass man sich über die Anforderungen informiert hat, denn dies ist selbstverständlich. Zudem sollte in dem Anschreiben nicht auf den Lebenslauf und die Zeugnisse hingewiesen werden, diese findet der Leser von selbst. Eine gewissenhafte Vorbereitung vor dem Schreiben ist wichtig, die Kenntnisse und Fähigkeiten sollten auf die Stelle passen. In das Schreiben sollten Wünsche, Erwartungen, Ziele, Fähigkeiten und Qualifikationen aufgenommen werden, dem Empfänger muss sofort klar werden, dass er den Bewerber persönlich kennenlernen möchte. Überzeugende und fundierte Formulieren sind besonders wichtig, für den Text sollte man sich genügend Zeit nehmen. In der Struktur sollten die Sätze verständlich und nicht zu lang sein.

Die Elemente in dem Anschreiben
Ganz unten steht der Anlagenvermerk, darüber direkt die Unterschrift, darüber folgt der Anschreibentext. Über dem Bewerbungstext steht die Anrede mit Nennung des konkreten Ansprechpartners, darüber die Betreffzeile und ganz oben die Datumsangabe, die Absenderangaben mit Kontaktmöglichkeiten und die Adressangabe mit Ansprechpartner und Namen.

Die Form des Anschreibens
Verschiedene Absätze sind sinngemäß zusammenzufassen, an einem Anschreiben lässt sich erkennen, wie konzentriert der Schreiber arbeitet und wie dieser Sachverhalte formulieren kann. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Eselsohren entstehen, keine Flecken auf dem Papier sind und es sollte kein einfaches Kopierer-Papier verwendet werden. Bei dem Anschreiben darf die Druckschwärze nicht verschmiert sein, der Bewerbungstext sollte in einer geraden Linie angeordnet sein und die Elemente der Bewerbung müssen eine nachvollziehbare Ordnung haben. Jeder Bewerber kann selbst entscheiden, ob er einen Blocksatz oder einen linksbündigen Flattersatz verwendet, nur sollte eine Seite Text beim Anschreiben nicht überschritten werden.