Bierfass kühlen - so funktionierts

Auch ohne viel Platz im Kühlschrank können sie mit diesen Hilfsmitteln ganz einfach ein Bierfass kühlen.


Es ist warm geworden und die Sonne lacht. Die richtige Zeit für Gartenpartys ist gekommen und ein kühles Bier vom Fass krönt manche Feier. Allerdings ist meist durch die anderen Partyzutaten der Platz im Kühlschrank mehr als belegt und noch ein Bierfass dort unter zu bringen nahezu unmöglich. Wer nun keinen zweiten Kühlschrank besitzt und das Fass auch nicht kurzzeitig in einer Kühltruhe unterbringen kann, überlegt spätestens jetzt wie er nun das Bierfass kühlen soll.

 

 

Professionelle Kühlanlagen

  • Wer eine große Feier plant und einen Stromanschluss im Garten besitzt, kann in seinem Bierfachgeschäft eine Kühlanlage mieten. Meist ist in dieses Kühlsystem eine Zapfanlage gleich integriert.

 

Bierfass kühlen mit Solarenergie

  • Wer keinen Stromanschluss im Garten hat, kann auch mit solarbetriebenen Kühlsystemen sein Bierfass kühlen. Mit kleinen Solarzellen wird genügend Strom für eine kleinere Kühltruhe oder ein Kühlsystem erzeugt. Ein solches System bietet sich überall dort an, wo kein Zugang zum Stromnetz besteht. Da die Solargeräte in der Anschaffung nicht ganz billig sind, sollte man sich überlegen ob man sie häufiger benutzen wird als nur für eine Party.

 

  • Wer zum Beispiel beim Camping häufiger vor dem Problem steht ein Bierfass kühlen zu wollen sollte über die Anschaffung eines Gerätes mit Akkubetrieb nachdenken. Sind diese Akkus nämlich einmal richtig aufgeladen, kann dann auch über Nacht weiter gekühlt werden und nicht nur wenn die Sonne scheint.

 

Kaltes Wasser

  • Wer etwas knapp bei Kasse ist aber trotzdem auf kühles Bier nicht verzichten möchte, hat auch noch andere Möglichkeiten.

 

  • Eine Plastik- oder Zinkwanne im Schatten die mit kaltem Wasser, besser Eiswasser gefüllt ist, hält ein Bierfass ebenfalls eine ganze Zeit lang kühl. Hat man einen Bach in der Nähe, kann das Bierfass auch dort hineingestellt oder gelegt werden. Bei starker Strömung sollte man das Fass allerdings gut sichern damit es nicht davon schwimmt.

 

Kühlung mittels Trockeneis

  • Auch mit Trockeneis lässt sich ein Bierfass kühlen. Trockeneis ist der Ausdruck für gefrorenes Kohlendioxid. Es hält in nicht isolierten Behältern einige Stunden und kann in der Regel beim Bierhandel mit dem Fass zusammen bestellt werden. Wer länger kühlen möchte, sollte Styroporbehälter verwenden, da diese gut isolieren und das Trockeneis so länger hält. Auch eine Abdeckung schützt.