Billig fliegen: Erholung durch Kurztrips

Sie sind rar, aber es gibt sie doch: Die Rede ist von den begehrten Reiseschnäppchen. Das teuerste an der Reise ist dabei meist der Flug. Mit ein paar Tricks können Sie beim nächsten Kurztrip ganz einfach Geld sparen. Um billig zu fliegen, brauchen Sie zunächst lediglich einen Computer und etwas Zeit.


Der nächste Feiertag oder das nächste verlängerte Wochenende kommen bestimmt. Sie möchten den Alltag einmal zuhause lassen und suchen nach attraktiven Alternativen zum Wochenende auf der Couch? Billig fliegen lautet die Lösung. Es ist gar nicht so schwierig, an billige Flugtickets zu kommen.

Billig fliegen leicht gemacht!

  • Je näher der Reisetermin rückt, desto höher sind auch die Preise für Flugtickets. Daher zahlt sich eine sorgfältige Reiseplanung auch bei Kurztrips für Ihren Geldbeutel aus. Für innerdeutsche und europäische Flüge gilt die Faustregel, dass man spätestens zehn Wochen vor Reiseantritt gebucht haben sollte. Die Tickets sind zu diesem Zeitpunkt bis zu 50 Prozent günstiger als der Endpreis am Abflugtag. Drei Wochen vor dem Start des Fliegers zieht der Preis entscheidend an.

  • Wenn Sie zeitlich flexibel sind, also auf Hauptreisezeiten wie Schulferien beispielsweise verzichten können, sparen Sie zusätzlich Geld. Der günstigste Tag für den Reisebeginn ist der Freitag. Am billigsten sind Flüge, die am frühen oder späten Abend starten. Für die Rückreise bietet sich für Verbindungen innerhalb Deutschlands der Montag an. Wer aus dem Ausland kommt, sollte seine Rückkunft auf den Sonntag legen.

  • Es rentiert sich, mehrmals am Tag nach günstigen Angeboten zu suchen. Ist das passende Angebot dabei, zögern Sie nicht, die "Enter-Taste" zu drücken. Denn schon in der nächsten Sekunde kann dieses Schnäppchen ausgebucht sein.

Großes Angebot an Billigfluglinien

  • Die sogenannten Billigflieger fliegen alternative Flughäfen wie zum Beispiel London Stansted statt London Heathrow an. Durch geringere Flughafenkosten sind auch die Ticketpreise in der Regel günstiger. Am Flughafen vor Ort herrscht weniger Verkehr und damit weniger Warteschlangen, was Reisen wesentlich entpannter macht.

  • Es lassen sich große Preisersparnisse erzielen, wenn Sie sich nicht nur auf eine Billigfluglinie festlegen. Die Nutzung eines sogenannten Meta-Flugpreisvergleiches kann viel Geld sparen. Entsprechende Vergleichsportale liefern neutrale und umfassende Vergleichsmöglichkeiten. So können Sie als Nutzer im Schnitt bis zu dreißig Prozent des durchschnittlichen Flugpreises sparen und damit billig fliegen.

Mit Sonderaktionen sparen

  • Wer auf der Suche nach günstigen Flügen ist, sollte laut Stiftung Warentest die E-Mail-Newsletter der Airlines abonnieren. So ist man immer rechtzeitig über neue Preisaktionen informiert.

  • Auch hier gilt die Devise: First come, first serve. Viel Zeit zum Überlegen hat man dann nicht. Schließlich tummeln sich noch viele andere Schnäppchenjäger im Netz, die Urlaub machen und dabei Geld sparen möchten.