Blackberry ohne Vertrag - worauf achten?

Ein Blackberry bietet zahlreiche nützliche Funktionen, wer ein Blackberry ohne Vertrag kaufen möchte, sollte auf einige Dinge achten.


Das Ergebnis für eine drahtlose Verwaltung von persönlichen Daten und Kommunikation wurde von dem Unternehmen Research in Motion aus Kanada entwickelt. Blackberry bedeutet auf Deutsch Brombeere und es handelt sich um ein Smartphone, welches speziell zum E-Mail lesen und schreiben gedacht ist. Generell ist das Blackberry für Unterwegs zum Schreiben und Lesen von E-Mails sehr vielseitig und es spart Platz. Gerade wer ein Blackberry ohne Vertrag kaufen möchte, sollte allerdings ein paar Punkte beachten.

Die Funktionen für ein Blackberry ohne Vertrag

  • Der Besitzer eines Blackberrys muss sich nicht wie bei einem konventionellen PDA um die Datensynchronisierung kümmern. Solange eine Verbindung vorhanden ist, wird das Blackberry stets aktualisiert. Auch Daten aus dem Netzwerk der Firma können zugänglich gemacht werden, dadurch können Vorgänge zur Bestellung ausgelöst, Daten des Kunden verändert und Lager- und Preisinformationen abgerufen werden.
  • Überall können E-Mails als Push-Dienst gesendet und empfangen werden, wobei ein Blackberry ohne Vertrag natürlich auch die üblichen Funktionen eines Smartphones, wie beispielsweise Erledigungslisten, Kalender, Adressbuch, Aufgaben und zusätzliche Handyfunktionen wie Web-Browsing, SMS, Telefonie und MMS bietet.

Ein Blackberry ohne Vertrag kaufen

  • Auch ohne Vertrag kann jeder mit dem Blackberry fast wie mit einem Laptop oder Computer arbeiten. Hier werden E-Mails empfangen und gesendet, im Kalender kann geblättert werden, Adressen werden gefunden, per Internet kann navigiert werden und sogar größere Mengen an Daten können übertragen und empfangen werden.
  • Es gibt den Blackberry Access Point Name, dieser bestimmt zu welchem verfügbaren Netz des Mobilfunks eine Verbindung hergestellt werden soll und kann. Selbstständig kann dieser APN nicht geändert werden. BB-Optionen werden gebraucht, um sämtliche Anwendungen zu verwenden. Wurde das Blackberry mit den Optionen aktiviert, so wird es auch ohne Vertrag beim Service fürs Internet und bei dem Betreiber für Mobilfunkt angemeldet. Für jede Aktion, welche mit dem Gerät getätigt wird, wird über die acht-stellige, nicht veränderbare PIN, das Blackberry identifiziert.
  • Ein Blackberry ohne Vertrag kann über die normale Betreuung des Mobilfunks verwendet werden. BB-typische Funktionen müssen dafür aktiviert beziehungsweise freigeschaltet werden. Das Gerät muss weiter ein Datenpaket nutzen, welches den BB-Datentransfer innerhalb des Netzes abdeckt. Für ein Handy ohne Vertrag bieten die meisten Anbieter eine übliche Flatrate fürs Internet an, damit das Blackberry flächendeckend verwendet werden kann. Darauf sollte keiner eingehen, es sollte vielmehr darauf bestanden werden, dass beide BB-Optionen zusammen gebucht werden.
  • Monatliche Festpreise zwischen fünf und zehn Euro sind üblich für die BB-Optionen. Für ein Blackberry ohne Vertrag handelt es sich hier lediglich um eine Zubuchung. Alle Optionen sind ohne die Zubuchung inaktiv. Dann kann ein Blackberry ohne Vertrag gekauft werden, wenn bereits ein Handyvertrag in Besitz ist. Falls es sich um das erste Mobilfunkgerät handelt, reicht ein einfacher Vertrag für die Zubuchung der BB-Optionen.