Blutgruppendiät - Essen nach verschiedenen Zeitaltern

Der Heilpraktiker Peter D'Adamo hat jeder Blutgruppe spezielle Nahrungsmittel zugeordnet und auf dieser Grundlage die Blutgruppendiät entwickelt. Die sogenannten Lektine ähneln verschiedenen Blutgruppenmerkmalen und sollen bei keiner Übereinstimmung das Blut verklumpen lassen. Daher wirkt die Blutgruppendiät nicht nur bei einer Gewichtsreduktion unterstützend, sondern fungiert vielmehr auch als vorbeugende beziehungsweise heilende Maßnahme bei Krankheiten.


Die Basis der sogenannten Blutgruppendiät bildet eine Theorie des amerikanischen Heilpraktikers Peter D'Adamo. D'Adamo teilt die Entstehung der verschiedenen Blutgruppen in uns bekannte Zeitalter ein und entscheidet so, welche Blutgruppe bestimmten Nahrungsmitteln zugetan ist. Verantwortlich hierfür sind spezielle Proteine in der Nahrung.

Zusammenhang von Blutgruppe und Ernährung

  • Nach D'Adamos Theorie werden die Blutgruppen in verschiedene Epochen der menschlichen Geschichte eingeteilt. Die älteste Blutgruppe 0 gehört demnach in das Zeitalter der Jäger und Sammler. Somit sind Menschen mit dieser Blutgruppe für einen erhöhten Fleischverzehr geeignet. Mit dem Ackerbau soll auch die Blutgruppe A entstanden sein, was die A-Träger eher zu einem vegetarischen Essverhalten anhalten soll.
  • Menschen mit der Blutgruppe B dürfen Fleisch, Milch- sowie Getreideprodukte miteinander vermischen. Diese Blutgruppe soll aus den asiatischen Viehzüchtern hervorgegangen sein, die ausreichend mit tierischen Produkten, aber auch mit dem Ackerbau vertraut gewesen sind. Die Blutgruppe AB entspringt dem modernen Zeitalter, hier sollte man seinen Körper reichlich mit Obst und Gemüse versorgen.

Blutgruppendiät zu einseitig

  • Doch beeinflusst die Blutgruppe wirklich die Verdauung? Wissenschaftliche Befunde für die Verträglichkeit oder Unverträglichkeit der Lektine bei verschiedenen Blutgruppen wurden bislang nicht erschlossen.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) kann die Theorie D'Adamos daher nicht bestätigen. Bei der BlutgruppenDiät wird bis auf die Blutgruppe B eine einseitige Ernährung empfohlen, was Schulmediziner und Ernährungswissenschaftler als äußerst bedenklich einschätzen.