Blutzucker Normwerte - Bestimmung und Hinweise

Die Normwerte im Blutzucker sind abhängig von verschiedenen Faktoren, eine dauerhafte Abweichung von der Norm macht krank.


Die Normwerte vom Blutzucker liegen beim Erwachsen nüchtern bei circa 70 - 90 ml/dl.
Nach dem Frühstück sollte der Wert bei maximal 160 mg/dl liegen. Natürlich kann der Blutzuckerwert nach einer reichhaltigen Mahlzeit auch kurzfristig über dem Normwert liegen, sollte sich aber innerhalb kurzer Zeit wieder normalisieren.
Werte, die dauerhaft darüber oder darunter liegen, deuten auf eine metabolische Erkrankung hin.
Liegt der Wert permanent unter dem Normwert vom Blutzucker, so spricht man von einem Unterzucker oder Hypoglykämie. Liegt der Wert permanent darüber, so ist dies ein Überzucker oder Hyperglykämie, wie sie beim Diabetes mellitus vorkommt.

Blutzuckerwerte über Blut nachweisen
Zwar lässt sich ein hoher Blutzuckerwert auch in einer Urinprobe nachweisen, aber weil im Urin Zucker erst ab einer Menge von 180 mg/dl nachgewiesen werden kann, ist es ratsam, zur Früherkennung und genauen Messung den Blutzucker über eine Blutprobe zu prüfen.

Normwerte beim Arzt oder Apotheker kontrollieren lassen
Bei Verdacht, dass die Normwerte im Blutzucker dauerhaft nicht stimmen, kann man den Blutzuckertest in der Apotheke mit einem der handelsüblichen Testgeräte durchführen lassen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die letzte Mahlzeit schon eine Stunde zurückliegt und man auch nicht vor kurzem ein gesüßtes Getränk zu sich genommen hat. Denn dies könnte die Messwerte verfälschen. Der Test beim Apotheker ist allerdings nur ein Hinweis darauf, ob weitere Schritte nötig sind.
Genauer kann natürlich der Arzt den Blutzuckerwert ermitteln. Denn bei der Labormessung der Blutzuckerwerte, welche vom Arzt veranlasst werden, wird auch der Langzeit-Blutzuckerwert,der HbA 1c gemessen. Dieser Wert gibt Aufschluss über die Blutzuckerwerte der letzten 6 Wochen.
Somit kann der Arzt genau ersehen, ob die Normwerte im Blutzucker dauerhaft über- oder unterschritten sind.

Blutzuckermessgeräte für die Selbstkontrolle
Um die Normwerte im Blutzucker regelmäßig selbst kontrollieren zu können, gibt es unterschiedliche Messgeräte auf dem Markt. Bei der üblichen Methode wird ein Finger angepiekst und ein Tropfen Blut auf einen Teststreifen gegeben. Der Streifen ist mit einem Messgerät verbunden und gibt den Blutzuckerwert an.