Bodenpersonal am Flughafen: Tätigkeitsfeld

Wer lieber festen Boden unter den Füssen und dennoch eine hohe Affinität zur Luftfahrt hat, kann sich über eine Vielzahl von Möglichkeiten auch beruflich an einem Flughafen orientieren.


Ohne das Bodenpersonal würde an einem Flughafen nichts gehen. Als Bodenpersonal in den verschiedensten Aufgabenbereichen bietet der Luftverkehr zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten an. Das 'Bodenpersonal' umfasst das klassische Check-in Personal einer Fluggesellschaft oder Abfertigungsfirma genauso, wie auch andere Tätigkeiten, beispielsweise die Flugzeugreinigung, der Securityservice im Terminal, Sicherheitspersonal im Allgemeinen, die Lader, der Ramp Agent, Operation Services oder der Cargo Agent, um nur einige zu nennen.

Teamfähigkeit, Kontaktfreude und Sprachkenntnisse sind ein Muss

Unabhängig von der Aufgabe, die man anstrebt, setzen alle Firmen auf eine hohe Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Stressresistenz. In den meisten Fällen ist keine gesonderte Ausbildung nötig, sondern wird vor Ort je nach Tätigkeit in Lehrgängen vermittelt. Sollte man im Check-in Bereich und der Flugzeugabfertigung arbeiten wollen, sind Fremdsprachen, mindestens aber gute bis sehr gute Englischkenntnisse erforderlich. Auch PC Kenntnisse werden in diesem Bereich voraus gesetzt. Für alle Tätigkeiten am Flughafen gilt eine absolute Schichtarbeitstauglichkeit. Das klassische Bodenpersonal ist für die gesamte Passagierabfertigung verantwortlich. Dies beinhaltet die Ausstellung und Kontrolle sämtlicher Flugdokumente im Backoffice, als auch das Ticketing und Check-in der Fluggäste. Eine gepflegte äußere Erscheinung, interkulturelle Kompetenz und ein hohes Maß an Diplomatie sind an dieser Stelle selbstverständlich. Wer etwas mehr Nähe zum Flugzeug wünscht, kann sich für die operativen Belange einer Flugdurchführung bewerben. Der sogenannte OPS Mitarbeiter kümmert sich um die gesamte Abwicklung rund um das Flugzeug am Boden. Das beinhaltet die Beladung durch Fracht und Passagiere, die Koordination des Caterings, als auch die Erstellung von Flugrouten und der nötigen Papiere für das Cockpitpersonal.

Auf der sicheren Seite: Servicekaufmann/-frau - Luftverkehr

Seit einigen Jahren wird von verschiedenen Flug- und Flughafengesellschaften die Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau der Luftfahrt angeboten. In der dreijährigen Ausbildung lernt der Azubi alle relevanten Aufgaben des Bodenpersonals. Die Servicekaufleute im Luftverkehr beraten und betreuen Fluggäste am Flughafen und im Flugzeug. Sie erteilen Auskünfte, verkaufen Flüge, checken Passagiere ein und informieren über Sicherheitsbestimmungen. Daneben fertigen sie auch Fracht ab und nehmen kaufmännische Aufgaben in der täglichen Abwicklung eines Flugbetriebes wahr. Genauere Informationen über die Voraussetzungen und Tätigkeitsmöglichkeiten als Bodenpersonal sind über die einzelnen Fluggesellschaften, Flughäfen und Abwicklungsfirmen, auch Handling genannt, zu erfahren.