Bohnensalat: Zubereitungsarten

Es gibt viele verschiedene Zubereitungsarten für einen Bohnensalat. Neben einem frischen Salat mit grünen Bohnen kann man auch einen köstlichen Salat mit weißen Bohnen anrichten.


Es gibt einige Arten, um einen Bohnensalat zuzubereiten. Erst einmal kommt es auf die Bohnen an, aber auch andere Zutaten kann man problemlos variieren.

Bohnensalat aus grünen Bohnen
Zuallererst ein einfaches Rezept für die schnelle Zubereitung: Hierfür braucht man 500 Gramm grüne Bohnen, zwei Zwiebeln, zwei Stängel Bohnenkraut, einen Esslöffel Senfkörner, einen Esslöffel Öl, drei Esslöffel Essig, Wasser, Salz und Pfeffer. Nachdem man die Bohnen gewaschen und die Fäden entfernt hat, muss man sie halbieren und mit etwas Salz bissfest kochen. Wenn sie fertig sind, nimmt man sie aus dem Topf und legt die Bohnen in eine Schüssel. Die Zwiebeln muss man kleinhacken und dann zusammen mit Essig, Öl, den Gewürzen und einem Teil des Kochsudes zu den Bohnen hinzugeben. Das alles muss man durchmischen und abkühlen lassen, bevor man den Salat serviert.
Für einen anderen Bohnensalat aus grünen Bohnen benötigt man ein Kilogramm Bohnen, einen Bund Frühlingszwiebeln, eine unbehandelte Zitrone, einen halben Bund Basilikum, acht Esslöffel Öl, eine Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer. Die Bohnen werden wieder gewaschen, von Fäden befreit und in Stücke geschnitten. Dann kocht man sie in Salzwasser ungefähr zehn Minuten – bis sie bissfest sind. Die Frühlingszwiebeln muss man waschen und in Ringe schneiden und der Basilikum wird gewaschen und in Streifen geschnitten. Die Zitrone spült man heiß ab und schneidet die Schale mit einem Zestenreißer ab. Dann presst man noch den Saft aus und rührt daraus und aus den Zesten, dem Öl, der vorher zerdrückten Knoblauchzehe und den Gewürzen die Sauce zusammen. Nachdem man die Zutaten vermischt hat, sollte man den Salat eine bis zwei Stunden ziehen lassen.

Bohnensalat aus weißen Bohnen
200 Gramm Bohnen müssen erst einmal über Nacht eingeweicht werden. Am nächsten Tag müssen sie in viel Salzwasser weich gekocht werden. Nach dem Kochen gießt man sie ab und lässt sie abtropfen. Danach reibt man eine Schüssel mit einer geschnittenen Knoblauchzehe ein und gibt dann einen Esslöffel Essig, einen halben Teelöffel Senf, drei Esslöffel Olivenöl, eine halbe fein geschnittene Zwiebel, Kräuter, die man frei aussuchen kann, und Salz und Pfeffer hinein. Die ganzen Zutaten mischt man gut durch und gibt danach die noch warmen Bohnen dazu. Das alles wieder gut vermengen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Zum Bohnensalat kann man Kresse oder Tomatenspalten servieren.