Bollerwagen selber bauen - so gelingts

Jeder kann einen Bollerwagen selber bauen, dies ist schnell passiert, man spart das Geld und hat jede Menge Spass.


Ein Bollerwagen erfreut sich einer großen Beliebtheit, er wird auch Leiter- oder Handwagen genannt. Es muss kein fertiger Bollerwagen gekauft werden, jeder kann den Bollerwagen selber bauen. Dieses Geld kann gespart werden, es wird allerdings etwas Handwerkliches Geschickt erfordert.

 

Einen Bollerwagen selber bauen – dieser ist bei Alt und Jung sehr beliebt

  • Bereits seit vielen Generationen erfreut sich der Bollerwagen einer großen Beliebtheit, vor allem bei Kindern sind die kleinen Version sehr angesagt, hiermit können die Spielsachen sehr einfach transportiert werden.

 

  • Eine große Version eines Bollerwagens wird als Dekoration in manchen Gärten oder bei Straßenumzügen gefunden. Einen Bollerwagen selber bauen ist nicht besonders schwer, man spart eine Menge Geld und man hat eine Menge Spaß.

 

Den Bollerwagen selber bauen - Spaß haben und Geld sparen

  • Im ersten Schritt bei dem Bollerwagen selber bauen kümmert man sich um die Bohrungen und Zuschnitte, später kann der Wagen in einem Durchgang zusammengebaut werden. Die nötigen Löcher für die Rundstäbe und Dübel werden gebohrt, die Rück- und Vorderwand wird ebenfalls zugeschnitten.

 

  • Für die Rundstäbe müssen die benötigten Löcher in die zwei Hölzer für die Seitenteile und an einer entsprechenden Stelle auf der Bodenplatte gebohrt werden, dabei sollten die Löcher einen Zentimeter tief sein und drei Zentimeter auseinander liegen.

 

  • Die Rück- und Vorderwand wird jetzt so zugeschnitten, dass die Wände an der Oberkante vierzig Zentimeter breit sind und an der Unterkante eine Breite von dreißig Zentimeter aufweisen. Jetzt werden die nötigen Löcher für die Dübel gebohrt, die Dübellöcher werden an den Stirnseiten der Seitenteile sowie an der Rückwand und Vorderwand und auf der Bodenplatte gearbeitet.

 

  • Selbstverständlich könne auch Schrauben anstatt der Dübel verwendet werden. Die vier Achslager werden so durchbohrt, dass die Alustäbe durchgeschoben werden können, ist dies erledigt, so können die Achslager auf die Unterseite der Bodenplatte geleimt werden.

 

  • Diese Position ist abhängig von der Größe, in welcher man einen Bollerwagen selber bauen möchte und die Größe der Räder. Wurden die Achslager befestigt, so wird eine Hutmutter auf einen Alustab gedreht, darüber wird eine Unterlagscheibe gelegt, dann kommt das Rad drauf, dann wieder eine Unterlagscheibe und dann wird der Stab durch beide Achslager geschoben.

 

  • Auf der anderen Seite wird der Vorgang wiederholt, bis die Räder befestigt sind. In der Mitte unterhalb der Bodenplatte wird das Klappscharnier festgeschraubt, hier wird die Deichsel befestigt. Ein Loch wird nun die Deichsel gebohrt, hier wird der Rundstab mit Holzleim festgeklebt, der als Griff dient.

 

  • Die gebohrten Löcher werden mit Holzleim versehen und die Rundstäbe werden eingesetzt. Dann werden die Seitenteile angebracht, die Holzdübel eingeschlagen und die Rück- und Vorderwand wird montiert. Nach dem Bollerwagen selber bauen kann dieser farblich gestaltet werden und sollte mit transparentem Schutzlack versehen werden.