Bollywood Kleidung selber machen

Wenn Sie Bollywood Kleidung selber machen, dann tragen Sie entzückend farbenprächtige Unikate als Kostüm, deren einmalig exotische Schönheit verzaubert!


Bollywood - das ist das Synonym für die indische Filmindustrie. Bollywood Filme sind weltweit Hits. Angeregt durch die Kostüme der Bollywood-Kinostars, möchte manch einer seine Bollywood Kleidung selber machen. Wer Bollywood Kleidung selber machen will, verfolgt damit zumeist die Absicht, sich ein schönes und einzigartiges Kostüm für die närrischen Tage zuzulegen. Im Karneval ist ein Kostüm im Bollywood-Stil immer ein farbenprächtiger Hingucker! Die langen, üppigen indischen Frauengewänder bestechen durch große Farbenpracht und zaubern daneben eine feminine Silhouette. Die traditionelle Kleidung indischer Männer ist zugleich kleidsam und lässig. Was braucht man also, um Bollywood Kleidung selber machen zu können?

Indische Männer tragen Dhoti und Kurta; indische Frauen Sari oder Salwar Kamiz

  • Im Gegensatz zum westlichen Kleidungsstil tragen Inder keine Hosen, sondern einen Dhoti. Der Dhoti besteht aus einer rund sechseinhalb Meter langen Stoffbahn. Diese ist aus weißer oder cremefarbener Baumwolle.
  • Farbige Dhotis, die auch aus Seide sein können, sind traditionell festlichen Anlässen vorbehalten. Der Dhoti wird variantenreich um die Beine und Taille gewickelt. Seine Ergänzung findet er im Kurta, einem kragenlosen, klassisch bis an das Knie reichenden Baumwollhemd.
  • Ein Kurta ist von rechteckiger Form und bis auf Brusthöhe mittig wie auch seitlich geschlitzt. Indischen Frauen ist der Sari vorbehalten. Dieser besteht aus einer rund sechs Meter langen, rechteckigen Stoffbahn. Diese wird ebenfalls mittels ausgefeilter Technik um die Taille und den Oberkörper gewickelt.
  • Darunter trägt die Frau ein Choli. Choli bezeichnet eine kurzärmelige, bauchfreie, eng geschnittene Bluse, die auch ornamental bestickt oder mit Schmucksteinen dekoriert sein kann. Indische und pakistanische Frauen tragen außerdem einen dreiteiligen Salwar Kamiz.

Schmuck und Bindi ergänzen ein indisches Gewand perfekt!

  • Der Salwar Kamiz besteht aus einer weit geschnittenen Pluderhose und einer Tunika als Oberteil, das man Kamiz nennt. Dieses Set wird ergänzt von einem langen Schal, der Dupatta. Wer diese Art Bollywood Kleidung selber machen will, muss darauf achten, das Hose, Schal und Tuch hinsichtlich ihrer Farbe und ihres Designs perfekt aufeinander abgestimmt sind.
  • Wenn man Bollywood Kleidung selber machen will, spielt indes nicht nur das Gewand eine wichtige Rolle, sondern auch die richtigen Accessoires. Dazu zählt beispielsweise der Bindi. Ein Bindi ist ein meist roter Stirnpunkt, den gewöhnlich verheiratete Inderinnen tragen. Der Bindi wird mit Pulverfarbe gemalt, kreisrund zwischen den Augenbrauen.
  • Mittlerweile sind auch modische, selbst klebende Schmuckbindis erhältlich. Diese bestehen beispielsweise aus goldenen Kunststeinen oder bunten Kunstperlen. Bei einem richtigen Bollywood Kostüm für Damen darf der Schmuck nicht fehlen! Goldfarbene Armreifen und Ketten, Fußkettchen, Nasen- und Ohrenschmuck - erlaubt ist was und wie viel der Frau gefällt!