Bowle mit Wodka und Sekt - ein Rezept

Die Bowle mit Wodka und Sekt ist ein beliebtes Mixgetränk und mit wenigen Zutaten schnell und einfach herzustellen.


Die Bowle ist ein Nostalgiegetränk und auf keiner Party mehr wegzudenken. Vor allen Dingen in den 1950er Jahren erlebte dieses Mixgetränk seinen absoluten Boom. Wie damals wird auch heute noch gerne eine Bowle mit Wodka und Sekt getrunken.

 

Was ist das Besondere an der Bowle?

  • Bowlen werden in übermäßigen Mengen in eigens dafür hergestellten Bowlengefäßen zusammengemischt. In der Regel verwendet man dafür Weiß- oder Rotwein und Sekt. Aber auch andere Kombinationen aus Rum, Wodka, Champagner oder sogar Bier sind möglich.

 

  • Für einen fruchtigen und süßen Geschmack sorgen Früchte. Sie können entweder frisch oder aus der Dose sein. Letztendlich sind der Bowle keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist alles, was schmeckt.

 

  • Aber Vorsicht, wer zu viel von dem Mixgetränk trinkt, kann sein blaues Wunder erleben und muss wohlmöglich mit einem dicken Kopf die Fete verlassen. Auch die Bowle mit Wodka und Sekt hat es in sich und sollte für Kinder und Jugendliche tabu sein.

 

„Nastrovje“ – Bowle mit Wodka und Sekt

  • Wodka ist ein hochprozentiger Spezialbranntwein, der nicht nur der „Bloody Mary“ auf die Sprünge hilft, sondern in zahllosen Cocktails vorkommt. Eigentlich ist er relativ geschmacksneutral, aber in Kombination mit anderen Zutaten entwickelt er seine ganze Kraft. So auch bei der Bowle mit Wodka und Sekt und in Verbindung mit Früchten.

 

Zutaten:

  • 1 Flasche Wodka
    2 Flaschen trockenen weißen Sekt
    ½ Flasche Bitter Lemon
    ½ Flasche Eistee (Pfirsich)
    2 unbehandelte Limonen
    2 unbehandelte Zitronen
    Vielfältige Früchte (Pfirsich, Erdbeeren, Ananas)
    2 Esslöffel Zucker

 

Zubereitung

  • Zuerst werden die Zitronen und Limonen in Achtel geschnitten und dann mit dem Zucker bestreut. Kurz ziehen lassen und dann kräftig zerdrücken. Den Brei mit einer halben Flasche Wodka übergießen und im Kühlschrank für 5 Stunden ziehen lassen.

 

  • Inzwischen die Früchte ansehnlich klein schneiden und mir dem Rest Wodka übergießen. Je länger die Früchte darin liegen bleiben, umso gefährlicher wird die Bowle. Kurz vor dem Anrichten wird der Zitronen-Wodka durch ein Sieb zu den Früchten gemischt. Jetzt den Sekt, den Bitter Lemon und den Eistee dazugeben und in einer großen kugeligen Bowlenschüssel servieren.