Butterkekse: den Klassiker nachbacken

Butterkekse sind ein Klassiker nicht nur zu Weihnachten, sondern bereichern ebenso jede Kaffe- und Teerunde.


Suchen Sie ein Rezept für einen Klassiker, den Sie nicht nur zu Weihnachten servieren können? Etwas Einfaches, was theoretisch auch länger aushalten könnte, aber praktisch sehr schnell gegessen wird? Dann haben wir ein richtiges Rezept für Sie. Entdecken Sie neu diesen Klassiker unter den Keksen und machen Sie aus jedem Kaffee- oder Teetrinken eine Feier!

Zutaten:
50 g Mehl glatt, 200 g Staubzucker, 1 Packung Backpulver, 160 g Butter, 1 Dotter, 1 Ei, 1 Löffel Rahm, 1 Löffel Rum, 1 Packung Mandeln, 1 Eiweiss zur Bestreichung, Backpapier.

Vorbereitung
Den Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Ins Mehl geben wir Backpulver, Zucker, Rum, Dotter, zerkleinerte Butter und im Rahm angerührtes Ei. Zum Schluss geben wir fein geriebene geröstete Mandeln oder Erdnüsse dazu. Alle Zutaten verarbeiten wir zu einem glatten, festen Teig. Den Butterteig rollen wir dann dünn aus und stechen oder schneiden verschiedene Formen aus. Je kleiner und dünner die Butterkekse sind, desto besser schmecken sie und desto besser sehen sie auch auf dem Teller aus. Fertige Kekse legen wir auf den mit dem Backpapier bedeckten Blech, bestreichen es mit Eigelb und garnieren mit einer halben Mandel. Wir backen im vorgeheizten Backofen auf 175 Grad Celsius auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten, bis die Butterkekse goldbraun sind.

Alternativen zum Würzen des Teigs
Den Butterteig können wir mit Vanille, Zimt oder Ingwer würzen oder auch Zitronen- oder Orangenschale zufügen. Mit geriebenen Ernüssen, Mandeln oder mit Kakao im Teig sind die Butterkekse ebenfalls sehr schmackhaft. Statt Zucker können wir Honig benutzen. Die Zubereitung dauert ungefähr 1,5 Stunden.

Alternativen zum Glasieren
Die ausgekühlten Kekse können wir mit dem Schokoladenüberzug glasieren. Dazu benötigen wir eine Bitterschokolade und einen Becher Sahne. Die Schokolade schmelzen wir unter ständigem Rühren im Wasserbad und fügen die Sahne dazu. Die Masse lassen wir abkühlen. Später können wir die Butterkekse nach Lust und Laune dekorieren oder einfach mit dem Schokoladenüberguss nur glasieren.

Serviervorschlag
Diese Butterkekse sind nicht nur auf dem Weihnachtstisch ein beliebtes Gebäck, sondern sie sind auch das ganze Jahr hindurch zum Kaffee oder Tee sehr beliebt. Für die Gäste haben Sie damit einen Leckerbissen gezaubert, der auch eine echte Augenweide ist.
Gutes Gelingen!