Cabsat – Medienmesse in Dubai

Die Cabsat 2011 als größte Fachmesse für digitale Medien im Bereich des Mittleren Ostens schließt mit einem Ausstellerrekord.


Der Markt für Kommunikationstechnik im arabischen Sprachraum wächst weiterhin kräftig. Als (nach eigenen Angaben) einzige derartige Veranstaltung mit internationalem Renommee in der MENA-Region (ein Akronym für Middle East and North Africa) konnte die Cabsat , die vom 8. bis zum 10. Februar 2011 in Dubai ihre Pforten geöffnet hatte und bereits seit 1995 veranstaltet wird, mehr Unternehmen anlocken als je zuvor.

Große Namen präsentieren High-Tech vom Feinsten
Die Ausstellerliste der Cabsat liest sich in der Tat wie das Who is Who im Bereich hochwertiger Unterhaltungselektronik und professioneller Kommunikationstechnik. Ob Apple, Canon, Panasonic oder Samsung – der Consumerbereich war mit zahlreichen großen Namen ebenso gut vertreten wie der professionelle Sektor beispielsweise mit den Audiospezialisten AKG und Sennheiser oder dem Marktführer im Bereich digitaler Video- und Audioschnittlösungen Avid. Auch deutsche Größen wie Carl Zeiss Optics, die Kathrein-Werke oder der Funktechnikspezialist Rhode & Schwarz waren mit eigenen Ständen vor Ort. Während für die zuvor genannten Hersteller die Cabsat nur eine von zahlreichen großen Branchenmessen darstellen dürfte, wird sie von den regionalen Mediengrößen naturgemäß als jährliches Highlight angesehen. Auch wenn die Namen hierzulande weitgehend sind – Firmen wie Arabsat oder der ägyptische Satellitenbetreiber Nilesat zählen auf der arabischen Halbinsel zu den umsatzstärksten Unternehmen außerhalb des Ölgeschäfts und versorgen Millionen arabischsprachiger Fernsehzuschauer weltweit mit Informationen und Unterhaltungsprogrammen.

Ein spannendes Rahmenprogramm für Fachbesucher
Außerhalb der Messestände wurde der Besucherschaft auf der Cabsat ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Die 3D/HD-Chillout-Area lockte mit der Möglichkeit, die neuesten Videotrends „in Aktion“ zu erleben und im Außenbereich des Messegeländes wusste eine Präsentation zum Thema Mobile Rundfunkübertragung mit zahlreichen ausgestellten Übertragungswagen und Parabolantennen zu begeistern. Flankiert wurde der Messebetrieb von Profiworkshops in den Bereichen Postproduktion, 3D-Animation und Digitalfotografie, für welche allerding eine vorherige Anmeldung erforderlich war. Im Rückblick konnte die Cabsat auch in ihrer 16. Ausgabe wieder sowohl Aussteller wie auch Besucher begeistern und ihre regionale Führungsposition weiter ausbauen. Soweit der Boom im Bereich der digitalen Medien in den nächsten Jahren anhält, dürften die nächsten Jahre mit Sicherheit neue Rekordzahlen für die Messe mit sich bringen.