Camping auf Korsika: Tipps für einen gelungenen Urlaub auf der Mittelmeerinsel

Camping auf Korsika lässt dank eines reichhaltiges Angebotes von unterschiedlichsten Campingplätzen auf der französischen Mittelmeerinsel keine Urlaubswünsche offen.


Wer einen Bade-, Tauch- oder Segelurlaub direkt am türkisblauen Meer plant oder aber lieber auf den bis ans Meer ragenden Gebirgswegen wandern oder an Felswänden klettern möchte, findet auf Korsika genau das. Zusätzlich lassen sich die malerischen und geschichtsträchtigen Inselorte Ajaccio, Calvi, Corte, Bastia oder Porto Vecchio von einem der dort in der Nähe gelegenen Campingplätze gut erkunden.

Camingplätze für jeden Geschmack – von exklusiv bis einfach
Auf Korsika stehen über 200 Campingplätze zur Auswahl. Es kann in geräumigen Caravans, einfachen und auch "Bungalow"-Zelten sowie in rustikalen Chalets genächtigt werden. Es gibt luxuriöse Fünf-Sterne-Top-Campingplätze mit exklusivem Restaurantangeboten und Swimmingpool. Wer es lieber bodenständig mag, kann sich auf einem Platz ohne Sterne-Qualifizierung einquartieren. Aber auch zwischen diesen Kategorien gibt es ein reichhaltiges Angebot für alle Zielgruppen mit ihren unterschiedlichen Budget-Vorstellungen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Sterne-Beurteilung in Frankreich und so auch für Camping auf Korsika kein Gütezeichen darstellt. Freundlichkeit, Charme und Service sind weiche Faktoren, die nicht beurteilt werden. Es empfiehlt sich daher, auf die Beschreibungen von Reiseanbietern und Beurteilungen in Reiseführern oder von Gästen auf Internet-Portalen zu vertrauen. Auf Korsika richten sich auch viele Campingplätze ausdrücklich an FKK-Liebhaber!

Wann ist die beste Reisezeit für Camping auf Korsika?
Von Mai bis Juni ist die Insel sehr grün und viele Blumen und Gewächse blühen. Die Temperaturen liegen zwischen 21 und 25 Grad Celsius und die Insel ist noch nicht allzu touristisch überlaufen. Im September empfiehlt es sích, direkt am Meer zu campen. Daher sollte ein Campingplatz am Strand ausgewählt werden. Bis Ende Oktober kann an den korsischen Stränden mit badetauglichen Temperaturen gerechnet werden. Zwischen November und März kommen nur wenige Besucher auf die Insel. Daher haben fasst alle Campingplätze ab November bis zum Frühjahr geschlossen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen.

Informationen über Campingplätze auf Korsika
Die Internetseiten der unterschiedlichen Reiseveranstalter, die Camping auf Korsika als Reiseziel anbieten, enthalten genaue Informationen über Tarife, Reservierungsmöglichkeiten und Verfügbarkeiten, Öffnungszeiten, technische Ausstattung, Waschmöglichkeiten, Reservierung von Bettwäsche und Handtüchern, Restauration, Bar- und Discotheken, Kulturangebote, Einkaufsmöglichkeiten, TV, Internet- und WLAN, Beauty- und Wellness-Angebote inklusive Thalassotherapie, Babybett und Hochstühle, Kinder- und Sportanimationsprogramme, Haustiere sowie Zahlungsmodalitäten. Also alles, was der Herz begehrt und das Camping auf Korsika gelingen lässt.