Cantuccini selber backen

Cantuccini, die italienische Spezialität zu Kaffee und Tee, ganz einfach und mit wenigen Handgriffen selbst gebacken. Sie werden erstaunt sein, wie schnell dieses leckere Gebäck herzustellen ist.


Wer kennt sie nicht, die leckeren Mandelplätzchen aus Italien, die heutzutage auch hierzulande zu keinem Milchkaffee und Espresso fehlen dürfen. Als fertiges Produkt kann man sie inzwischen in nahezu jedem Supermarkt kaufen, doch zu einem echten Hochgenuss werden Cantuccini erst, wenn sie frisch und selbst gebacken werden. Die Zutatenliste ist relativ überschaubar. Neben 250 Gramm Mehl, 180 Gramm Zucker und circa 175 Gramm Mandeln (je nach Geschmack auch mehr oder weniger), braucht es noch zwei Eier, 25 Gramm Butter sowie einen Teelöffel Backpulver. Eine halbe Flasche Bittermandelöl, eine Prise Salz sowie zwei Päckchen Vanillezucker runden den finalen Geschmack ab.

Cantuccini selber backen

  • Die Mandeln werden kurz in kochendes Wasser getaucht und anschließend abgesiebt, abgeschreckt, und von Ihrer Haut befreit. Alternativ kann man aber natürlich auch Mandeln ohne Haut kaufen.
  • Für den Teig unserer Cantuccini werden alle Zutaten, bis auf die Mandeln, die Butter und die Eier, in eine Schüssel gegeben und vermengt. Anschließend formt man eine kleine Mulde in der Mitte, in welche die Butter und die zwei Eier hineinkommen.
  • Das Ganze wird zu einem eher klebrigen Teig geknetet und zum Schluss werden die Mandeln untergemengt. Der fertige Teig muss nun 30 Minuten kalt gestellt werden. In dieser Zeit wird der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt.
  • Nach der Ruhephase formt man aus dem Teig sechs gleichgroße Teile, welche jeweils zu einer länglichen Rolle (circa 25 cm lang) gerollt wird. Diese sechs Rollen kommen nun für circa 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Backblech mit Backpapier).

Zweimal backen

  • Nach 15 Minuten holen wir die Rollen heraus, lassen sie abkühlen und schneiden sie schräg in circa ein Zentimeter dicke Scheiben – diese ergeben später die fertigen Cantuccini. Die Plätzchen kommen nun erneut für circa 10 Minuten in den Backofen (wieder 200 Grad), wo sie fertig geröstet werden. Sie sollten dabei auf einer Schnittfläche liegen.
  • Sind die Cantuccini goldbraun gefärbt, können sie aus dem Ofen geholt werden und sind fertig. Man sollte die fertigen und abgekühlten Cantuccini möglichst luftdicht aufbewahren – am geeignetsten sind hier Blechdosen – damit sie mit der Zeit nicht weich werden. Dieses einfache und schnelle Rezept überzeugt selbst waschechte Italiener und wird jedem Gast munden.