Cardiolates: Das Rundum-Fitnessprogramm der Stars

Cardiolates arbeitet mit dem Trampolin, um Körperhaltung, Gelenkstabilität und Kontur zu verbessern. Versuchen Sie es doch auch einmal!


Das neue Fitness- und Wohlfühlprogramm kommt aus den USA, dem Ursprungsland straffer und getunter Körper. In einem Fitnessstudio in Manhattan entwickelt, hat es mittlerweile die ganze Welt und auch Deutschland wie im Sturm erobert. Die Cardiolates Übungen verbinden Elemente aus Pilates, Yoga und Aerobic und machen aus schlaffen Konturen einen Traumkörper.

Die „skinny fats“ aus Hollywood
„Posh“ Spice und Co. haben einen gemeinsamen Feind: die Waage. Zeigt sie über 45 Kilogramm an, wird das Hungerprogramm gestartet, um wieder unter diese magische Grenze zu kommen. In knallengen Jeans und Röhre zeigen sich knackige Proportionen, aber wehe ein Paparazzo erwischt die Size-Zero-Promis nur mit Bikini bekleidet. Schnell offenbart sich da an schlanken Schenkeln Cellulite und hängende Haut. Aus Angst zuzunehmen, wird absichtlich nicht trainiert, denn Muskeln sind schwerer als Fett. In den USA werden die Hunger-Stars bereits als „skinny fats“ bezeichnet, denn was oberflächlich so schlank aussieht, ist alles andere als gesund. Das Ergebnis mangelnden Trainings ist ein relativ hoher Körperfettanteil. Und der begünstigt Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose.

Die Hauptlehren des Cardiolates
Doch immer mehr Schlank-Fanatics erkennen, dass schlank nicht gleich gesund ist. Das sogenannte Cardiolates Programm ermöglicht nicht nur, seinem Körper die gewünschte Form zu geben, sondern auch an seiner Körperhaltung zu arbeiten und Muskelgruppen gezielt zu trainieren. Cardiolates arbeitet hierzu mit einem Trampolin, um drei Ziele zu verfolgen:

  • Verbesserung der Körperhaltung und optimale Ausrichtung der Gelenke
  • Training der Bauchmuskeln, damit der Körper stabil gehalten werden kann
  • Ausbalancieren der Muskelgruppen

Springendes Training
Kontinuierliches Trampolinspringen verbessert die Balance und das Koordinationsvernögen.
Zudem ist es gut für das gesamte Herz-Kreislaufsystem und das ganz, ohne die Gelenke zu belasten wie andere Ausdauersportarten, etwa Joggen. Denn das Trampolin federt bis zu 87 Prozent des Sprungs ab. Außerdem werden die Muskeln und das Skelett trainiert, Fehlhaltungen werden schonend korrigiert.

Anstrengendes Workout
Cardiolates ist das Intensivprogramm, wenn man endlich feste Konturen haben möchte. Die verschiedenen Übungen gehen fließend ineinander über, wobei der Puls so richtig auf Hochtouren läuft. Das Training beginnt mit einer Aufwärmphase, gefolgt von einer 30-bis 40-minütigen Trampolineinheit. Die Fettverbrennung wird angekurbelt und die Körperhaltung verbessert. Nach nur wenigen Trainigsstunden ist nicht nur der Körper spürbar fester, auch das Innenleben hat sich einer Verbesserung unterzogen: die Knochendichte steigt, die Blutzirkulation ist positiver und auch der Sauerstoff- und Lymphtransport wird vorangetrieben.
Cardiolates ist ideal für Frauen, die ihren ganzen Körper gezielt trainieren wollen und nebenbei auch noch aktiv an ihrer Gesundheit arbeiten möchten.