Carol Alt: Das Gesicht der achtziger Jahre

Der Playboy nannte sie "die schönste Frau der Welt", für die Zeitschrift Life war sie einfach nur "The Face" - das Gesicht. Doch Carol Alt ist mehr als nur schön.


Carol Alt hatte gerade mit dem College angefangen, da wurde die 1960 geborene Amerikanerin 1980 beim Kellnern entdeckt. Bereits kurze Zeit später war sie auf dem Cover von „Harpers Bazaar“ zu sehen. Ihr Studium brach Alt schnell ab und wurde eines der erfolgreichsten Models der achtziger Jahre. Schönheit und Talent war ihr übrigens in die Wiege gelegt: Schon Carol Alts Mutter arbeitete als Model.

Berühmt durch Bikini-Bilder

  • 1982 wurde Alt dann schlagartig berühmt: Sie zierte den Titel der Bikini-Ausgabe der „Sports Illustrated“- aus dem jungen Mädchen wurde über Nacht ein gefragtes Topmodel. Allein in den achtziger Jahren war Carol Alt auf über 500 Titeln zu sehen, bis heute sind es über 700 Titel. 
  • Das Magazin „Life“ nannte sie daher schlicht „The Next Million Dollar Face“, das nächste Millionen Dollar-Gesicht. Und das war Alt tatsächlich. Neben ihrer Karriere als Model verdiente sie durch Werbekampagnen unter anderem für Diätcola, Autos, Kosmetik und Zigaretten einige Millionen Dollar. John Casablancas, der Chef der Elite-Modelagentur, nannte sie auch „das Model, das den Supermodeltrend startete“.

Geschäftssinn

  • Ihr Erfolg lag jedoch nicht allein an Carol Alts Aussehen. Sie hat auch einen außergewöhnlichen Geschäftssinn bewiesen, indem sie als erstes Model ihre eigenen Kalender und Poster herausbrachte – vor allem Bikinimotive fanden reißenden Absatz.
  • Durch die Kalender und Co. wurde Carol Alt reich – und viele Models haben ihr die Geschäftsidee nachgemacht. Vorher hatte sie übrigens ihrer Modelagentur die Idee vorgestellt. Doch die lehnte ab.

Die vielseitigen Talente der Carol Alt

  • Nebenbei produzierte Alt Fitnessvideos und hat einige Bücher über die Ernährung mit rohem Essen geschrieben. Auch arbeitet sie bis heute als Schauspielerin, das allerdings nur mit geringem Erfolg. Heute ist sie vor allem viel in italienischen Produktionen zu sehen. Die Amerikanerin spricht fließend Italienisch. Aber auch in Howard Sterns „Private Parts“ spielt sie mit. 
  • Trotz vieler Angebote hat sie ihre ganze Karriere auf Nacktaufnahmen verzichtet. Doch im Dezember 2008 war sie schließlich doch auf dem Playboy zu sehen – mit 47 Jahren! Seit 2002 ist sie mit dem 13 Jahre jüngeren Eishockeyspieler Alexei Walerjewitsch Jaschin zusammen, davor war sie von 1983 bis 1996 ebenfalls mit einem Eishockeyspieler verheiratet, nämlich mit Ron Greschner.