Cashewkerne Rezepte

Dank des hohen Magnesiumanteils sind die leckeren Cashewkerne perfekt zum Kochen und Backen geeignet. Hier finden Sie einige Rezepte.


Ob herzhaft oder süß, ob zum Kochen oder Backen – Cashewkerne passen perfekt in die Küche! Die magnesiumhaltigen Nüsse geben jedem Gericht den letzten Pfiff und eignen sich bestens zum Verfeinern. Hilfreich hat zwei Rezepte für Sie zusammengestellt.

Cashew-Trauben Strudel
Hierbei handelt es sich um einen saftigen Strudel, der durch die gehackten Cashewkerne eine besonders raffinierte Note bekommt.

Zutatenliste
Teig:
200g Mehl
Salz
1EL Sonnenblumenöl
0,10l lauwarmes Wasser
½ EL Apfelessig

Zum Ausarbeiten:
½ EL Sonnenblumenöl
20g glattes Mehl
20g Butter

Füllung:
400g Weintrauben
80g Zucker
2 EL Staubzucker
2 Eidotter
1 Packung Vanillezucker
1 EL Sauerrahm
100g gehackte Cashewkerne
3 Eiklar
1 EL Kristallzucker
Zimt nach Geschmack

Zubereitung

Strudelteig:
Das Mehl mit den anderen Zutaten in einer großen Rührschüssel verrühren und solange auf einem Brett kneten, bis der Teig eine glatte Oberfläche hat. Den Teig zu einer Kugel formen, auf eine mit Mehl bestäubte Unterlage legen, mit Öl bestreichen und zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.
Tipp: Wer den Strudelteig nicht selbst herstellen möchte, kauft einfach fertigen Teig. Die Verarbeitung des gekauften Teiges erfolgt dann nach Packungsaufschrift.

Füllung:
Die einzelnen Weintrauben gut waschen und trocken rubbeln.
Eiklar schlagen, Zucker hinzufügen und weiter schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Die Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker flaumig rühren und die Eidotter einzeln unterrühren. Danach die Cashewkerne, den Sauerrahm und den Zimt unterrühren und zum Schluss das geschlagene Eiklar unterheben.

Strudel füllen:
Backrohr auf 180°C vorheizen.
Strudelteig ausziehen: den Teig auf einem bemehlten Tuch ausrollen, mit Öl bestreichen und über den Handrücken dünn ausziehen (erfordert etwas Übung). Dicke Teigränder wegschneiden. Butter zerlassen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Ausgezogenen Strudelteig auf dem Tuch liegen lassen und die Füllung so darauf verteilen, dass an den beiden Seitenrändern ein etwa 2 cm breiter Rand und auf der gegenüber liegenden Seite ein ca. 5 cm breiter Rand übrig bleibt. Die freien Teigränder mit zerlassener Butter bepinseln.

Die beiden Teigränder einschlagen und den Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen. Auf das vorbereitete Backblech legen, mit Butter bepinseln und ca. 30 Minuten backen.

Den fertigen Strudel auf dem Blech auskühlen lassen, je nach Geschmack mit Staubzucker bestreuen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Wer mag, kann noch eine Handvoll Cashewkerne in Öl anrösten, mit Zucker karamellisieren und den fertigen Strudel mit den karamellisierten Cashewkernen anrichten.

Wer es einfacher mag und sich nur einen kleinen Snack wünscht, kann seine Cashewkerne einmal selber rösten! So hat man einen einfachen, schmackhaften Snack, der kinderleicht zuzubereiten ist.

Geröstete Cashewkerne:

Zutatenliste:
250g Cashewkerne
1EL Olivenöl
Salz und Paprikapulver nach Geschmack

Zubereitung:
Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen und die Cashewkerne unter ständigem Rühren so lange braten, bis sie leicht gebräunt sind. Leicht Salzen und nach Belieben mit süßem oder scharfem Paprikapulver mischen. Achtung: Das Paprikapulver nicht mitbraten, es kann sonst bitter werden.