Coco's Favorit: Die Marlenehose

Die Marlenehose kann wirklich von jeder Frau getragen werden. Selbst der Durchschnittsfrau gelingt ein strahlender Auftritt mit der weiten Hose.


Die Marlenehose ist nun nicht mehr allein Coco Chanels Liebling. Nein, auch wir finden den lässig eleganten Dandy Style a la Marlene Dietrich herrlich erwachsen und würden am liebsten vergessen, dass unsere Beine noch in Röhrenjeans stecken.

Berühmte Herrin
Namensgeberin des Trends war die selbstbewusste Schauspielerin Marlene Dietrich, die in den 30er Jahren zum ersten Mal mit weiten, hohen Hosen gesehen wurde. Damals, wo Frauen nur Kleider oder Röcke trugen, grenzte das an einen Skandal. Die Männer fühlten sich provoziert, glich die Marlenehose doch irgendwie ihren eigenen Beinkleidern – mit ausgeprägter Bügelfalte und einem breiten Hosenumschlag. Aber gerade diese Mischung macht die Marlene so aufregend und erobert die Modegeschäfte im Sturm.

Everybodys Darling
Unglaublich, dass es etwas gibt, was allen steht! Klar, sieht die Marlenehose klasse aus, wenn man groß und schlank ist, aber ebenso wirkungsvoll erscheint sie auf Durchschnittsfiguren.
Für das richtige Styling wählt man auch hier ein knappes Oberteil, das eng am Körper liegt und die Taille betont. Denn die Hose soll gezeigt werden. Ansonsten kann getragen werden, was gefällt und zum Anlass passt.
Mit Bluse und kurzen Stiefelletten zum Beispiel macht Frau den Männern mit ihren Anzügen himmelweite Konkurrenz und kann bei Meetings glänzen. Außerdem toll bei großen Frauen: Mittellange Trenchcoats oder Mäntel darüber.
Bei kürzeren Beinen lieber mit einem schicken Blazer auf Nummer sicher gehen.

Beine bis zum Himmel
Was will man mehr? Die Marlenehose machts möglich. Mit Absatzschuhen wie Heels, kurzen Ankle-Boots oder Pumps kann jeder seine Figur optisch strecken und die Beine verlängern. Schön dabei: Die Schuhe sind kaum zu sehen und lassen nicht ahnen wie hoch unser Absatz in Wirklichkeit ist. Ein Hoch auf dezente Schummelei!
Doch auch mit einem Understatement wie Schläppchen im Sommer oder Ballerinas, ist der Look zu tragen. Sportlich kann man mit der Marlenehose eben auch. Shes all-round!

Tipps

  • Trägt man die Bluse reingesteckt und kombiniert einen schmalen Gürtel darüber, verlängert man nochmals die Beine!
  • Aufgepasst bei der Wahl der Länge. Tragen sie sonst eine 32er Länge, greifen sie lieber zu 34er! Bei der Kombi mit Absatzschuhen muss die Hose knapp über dem Boden enden- sonst sieht es nach Hochwasser aus.
  • Wollen Sie zwischen den Looks wechseln? Kein Problem. Für den sportlichen Look sieht es toll aus, wenn sie die Beine unten nach Außen umschlagen. So kommt es auch wieder mit der Länge hin.
  • Der ultimative Dandy Look funktioniert sehr gut mit einer Smoking Bluse. Diese in die Hose gesteckt und Weste darüber-perfekt!