Computer bauen - von Einzelteilen zum Ganzen!

Beim Computer bauen wird aus verschiedenen Einzelteilen ein ganzer und günstiger Computer, somit lässt sich gegenüber einem Neukauf Geld sparen.


Technisch versierte Anwender, die sich mit der Computerhardware gut auskennen, können einen Computer selber zusammen- bauen und somit enorme Kosten sparen. Beim Computer bauen muss auf verschiedene Faktoren geachtet werden, damit nichts beschädigt wird und der Computer erfolgreich zusammengebaut werden kann.

 

 

Wie wird der Computer Schritt für Schritt zusammengebaut?

  • Generell werden für das Computer bauen verschiedene Einzelteile benötigt. Als Erstes sollten ein passendes Gehäuse und ein ausreichendes Netzteil vorhanden sein. Zur Auswahl stehen verschiedene Größen und Formen.

 

  • Als Nächstes wird die jeweilige Hardware für den Computer benötigt, zu den wichtigsten Komponenten gehören das Mainboard, die CPU, der Arbeitsspeicher, verschiedene Laufwerke und Kabel.

 

  • Vor jedem Eingriff sollten sich die Bauer auf jeden Fall zur Sicherheit an einer Heizung erden. Eine nicht ausreichende Erdung kann zu einer Beschädigung der Hardware führen.

 

Computer bauen – Prozessor, RAM und Mainboard

  • Das Mainboard wird an der Rückwand des Gehäuses vorsichtig mit den dafür vorgesehenen Schrauben und Abstandshaltern befestigt, zu großer Druck sollte beim Schrauben auf keinen Fall verwendet werden.

 

  • Nachdem das Mainboard befestigt ist, kann die CPU in den passenden Sockel gesteckt werden, auch bei diesem Prozess sollte auf jeden Fall ein zu großer Druck vermieden werden. Die Pins der CPU sind sehr empfindlich und passen nur auf eine bestimmte Art. Ein falscher Einbau ist auf keinen Fall möglich.

 

  • Als Letztes wird der Arbeitsspeicher in den passenden Sockel gesteckt, auch dieser Vorgang ist nur in einer Richtung möglich, zum Schluss rastet der Speicher ein.

 

Der Einbau der Laufwerke und der Anschluss der Kabel

  • Als Nächstes erfolgt beim Computer bauen der Einbau der verschiedenen Laufwerke wie zum Beispiel einer Festplatte oder eines CD- oder DVD-Laufwerks. Alle Laufwerke müssen mit jeweils vier Schrauben an der Vorderseite des Gehäuses befestigt werden.

 

  • Als Letztes müssen nur noch die Laufwerke mit den passenden Kabeln und mit dem Mainboard verbunden werden. Bei jedem Laufwerk ist das zum einen ein Flachbandkabel und zum anderen ein Stromkabel.

 

  • Zum Abschluss wird der Computer verschlossen und getestet, bei einer fehlerhaften oder falsch eingebauten Komponente erfolgt eine Benachrichtigung.