CPU Auslastung verringern: Anleitung

Schließen Sie unnötige Programme oder machen Sie virale Prozesse ausfindig, um die CPU Auslastung zu verringern.


Ihr Rechner ist viel zu langsam, weil Ihre CPU ständig ausgelastet ist?
Hier erhalten Sie eine Übersicht über eventuelle Gründe sowie Lösungsansätze, damit Sie erfolgreich Ihre CPU Auslastung verringern können.

CPU Auslastung verringern, indem Sie unnötige Programme und Dienste schließen
Im Grunde genommen gibt es nur einen logischen Grund für eine zu hohe CPU Auslastung. Es liegt letzten Endes daran, dass Ihr Prozessor zu viel zu tun hat. Es laufen schlichtweg zu viele Programme oder Prozesse simultan. Dies kann auch im Hintergrund geschehen, ohne dass Sie es überhaupt wissen. Es kann sein, dass sich mit der Zeit immer mehr Programme angesammelt haben, die bei jedem Hochfahren Ihres Systems automatisch starten. Das zehrt natürlich an den Reserven ihres Prozessors. Sie können Ihren Systemstart ganz einfach konfigurieren, indem Sie unter Windows Vista oder höher auf den Start-Button klicken, in das Suchfeld "msconfig" eingeben und mit der Eingabetaste bestätigen. Nun öffnet sich ein Fenster und Sie wählen die Registerkarte "Systemstart" aus. Hier sollten Sie Programme deaktivieren, die Sie MIT SICHERHEIT als unnötig identifizieren können. Klicken Sie dann auf die Registerkarte "Dienste" und setzen Sie unten einen Haken vor "Alle Microsoft-Dienste ausblenden", bevor Sie auch hier unnötige Dienste abwählen. Klicken Sie auf "Übernehmen" und "Ok". Anschließend starten Sie Ihr System neu.

Reduktion von Programmen und Diensten hat keinen Effekt – ein Virus?
Falls sich nach dem Systemstart nichts an der CPU Auslastung verändert hat, deutet alles auf einen Virus hin. Es gibt zahlreiche Viren, die als versteckter Prozess im Hintergrund laufen und somit konstant die CPU auslasten können. Führen Sie also mit Ihrem Anti-Virus-Programm eine komplette Systemprüfung durch und versuchen Sie so den Virus ausfindig zu machen und zu entfernen. Wenn auch das nicht funktioniert, sollten Sie mit der Tastenkombinationen Strg-Alt-Entf den Taskmanager öffnen. Unter der Registerkarte "Prozesse" können Sie nach Prozessen suchen, die in der Spalte "CPU" einen sehr hohen Wert aufweisen und sich gezielt zu diesen Prozessen im Web informieren. Finden Sie auch hier nicht den Übeltäter, beziehungsweise eine Anweisung wie man diesen entfernt, bleibt manchmal nichts anderes übrig als Windows neu zu installieren, um die CPU Auslastung verringern zu können