Craniosacraltherapie

Zur Wiederherstellung der Selbstregulierungskräfte des Körpers in Bezug auf Schädel und Wirbelsäule wird die Craniosacraltherapie angewandt.


Die Craniosacraltherapie beruht darauf, dass in unserem Schädel (Cranium), sowie in der Wirbelsäule (Sacrium) eine Flüssigkeit namens Cerebrospinalflüssigkeit, kurz CSF, wellenförmig pulsiert, die Gehirn und Rücken nährt. Ziel der Therapie ist es durch sanften Druck auf Schädelknochen die Balance und Ordnung der CSF und damit Selbstregulierungskräfte des Körpers wieder herzustellen.