Das beste Hackfleisch für ein Hamburger Rezept

Das Hackfleisch für ein Hamburger Rezept muss saftig und würzig sein, damit der Hamburger nicht fad und trocken wird.


In nahezu jeder größeren Stadt bieten die verschiedenen Fast-Food-Ketten Hamburger in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen an. Doch in der Regel sind diese Burger sehr teuer und ungesund, da sie viele Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und andere Zusätze enthalten.

  • Mit einigen frischen Zutaten und wenig Arbeit kann man seine Hamburger Zuhause selber machen und zwar genau so, wie man es am liebsten mag. Damit die Burger anschließend saftig und lecker schmecken, kommt es auf das richtige Hackfleisch für ein Hamburger Rezept an.

 

Hackfleisch für ein Hamburger Rezept – Saftig und würzig muss es sein

  • Das Hackfleisch für ein Hamburger Rezept entscheidet in der Regel maßgeblich darüber, ob die Hamburger saftig und lecker oder eher trocken werden. Für dieses Rezept benötigt man für zehn Personen ein Kilogramm Hackfleisch vom Rind, fünf Esslöffel Worcestersoße, eine Zwiebel, Salz, Pfeffer und Öl. Wenn man mehr Personen verköstigen möchte, kann man davon ausgehen, dass man für einen Hamburger etwa 100 Gramm Hackfleisch benötigt.

 

  • Die Zwiebel muss nun geschält und sehr fein gehackt werden. Wem eine Küchenmaschine zur Verfügung steht, kann diese hierfür sehr gut verwenden. Die feingehackte Zwiebel wird nun unter das Rinderhack gemischt. Die Worcestersoße wird nun ebenfalls zum Hackfleisch gegeben und gut untergerührt.

 

  • Nun kann man die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack auch etwas Paprikapulver verwenden. Wurden nun alle Zutaten gut miteinander vermengt, kann man damit beginnen, aus dem Hackfleisch für ein Hamburgerrezept die Patties zu formen, wie die Buletten für Hamburger genannt werden. Diese sollten höchstens einen Zentimeter dick sein, damit sie schnell gar sind und nicht in der Pfanne austrocknen.

 

  • Außerdem sollten sie mindestens den gleichen, besser noch einen etwas größeren Durchmesser, als die Brötchen haben, die später mit ihnen belegt werden sollen, da sich die Patties beim Braten in der Pfanne noch etwas zusammenziehen. Sind alle Patties geformt, werden diese in heißem Öl von beiden Seiten scharf angebraten. Anschließend müssen sie gründlich durchgegart werden.

 

Das Hackfleisch für ein Hamburger Rezept ist nicht alles

  • Doch das Hackfleisch für ein Hamburger Rezept kann noch so gut schmecken – wenn die anderen Zutaten nicht stimmen, schmeckt der Hamburger trotzdem nicht.

 

  • Da Geschmäcker ja bekanntlicherweise unterschiedlich sind, empfiehlt es sich, alle Zutaten, wie beispielsweise Gurken, Tomaten, Zwiebeln und Peperoni in kleinen Schälchen zu reichen, sodass sich jeder seinen Hamburger so belegen kann, wie es ihm schmeckt. Auch Soßen wie Ketchup, Mayonnaise oder Senf sollten nicht fehlen.