Das Karohemd: Symbol der Grunge-Bewegung

Wenn das Wort Grunge fällt, denkt man an Musik, die Popkultur der Neunziger und an Kurt Cobain, den prominenten Künstler mit den kinnlangen Haaren und: dem Karohemd.


Cobain war der Frontmann der weltweit bekannten Grunge-Band Nirvana. Die US-amerikanische Band erlebte einen enormen kommerziellen Erfolg, der bis heute ungebrochen anhält. Der Musik-Mythos Nirvana lebt ebenso wie der, den die Person Kurt Cobain umgibt. Das Auftreten des populären Sängers und Gitarristen ist unauslöschlich mit dem Tragen von Karohemden verbunden. Sein unkomplizierter Alltags-Look, den er auch auf der Bühne trug, ist noch immer aktuell – mehr noch: Karohemden sind nicht nur das Symbol der Grunge-Bewegung. Das Grunge-Hemd mit den modischen Karos genießt inzwischen Kult-Status.

Grunge ist Tramp-Look in Karodesign

Ab Anfang der 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts entwickelt sich mit dem so genannten Grunge ein Musikstil, der insbesondere geprägt ist durch den Gitarrensound der Bandszene aus Seattle. Von dort tritt der spezifische Mix aus Punkrock und Heavy Metal einen musikalischen Siegeszug an, der sich bis Mitte der 90er-Jahre weltweit durchsetzt. Zu den wichtigsten künstlerischen Vertretern zählen beispielsweise die Rockbands Pearl Jam, Alice in Chains, Soundgarden und insbesondere Nirvana. Deren charismatischer Bandleader Kurt Cobain verkörpert den optisch alternativ angehauchten Rebellen, der mit gesellschaftlichen Normen bricht. Mit seinen ausgewaschenen, karierten Hemden über löchrigen Jeans, die am meisten seinem Sexappeal ausmachen, erinnert der bis heute unvergessene Rockstar an James Dean. Kurt Cobain, schlank, blond und voller Weltschmerz, entspricht wie schon zuvor der charismatische Schauspieler Dean, dem wütenden, verletzlichen, unangepassten Außenseiter.

Ein Klassiker, keine modische Eintagsfliege

Das Karohemd hat Tradition. Baumwollflanell ist üblicherweise das Material aus dem es hergestellt wird. Ursprünglich Arbeitshemd, hat das toptrendige Karohemd längst den Freizeitbereich erobert. Es gilt gemeinhin als cool, unkompliziert und ungezwungen, warum es sich wohl gerade in der internationalen Musikszene über Jahrzehnte hinweg aller größter Beliebtheit erfreut. Die Musiklegende Kurt Cobain, der Superstar der Grunge-Ära, der bis in den eigenen Tod Drucks & Rock'n'Roll lebte, hat das Karohemd zum unauslöschlichen Statement in Sachen persönlicher Dresscode erhoben. 1994 nimmt der Vater einer Tochter sich das Leben – Kurt Cobains modischer Stil hat viele Nachahmer gefunden, die Modewelt inspiriert er bis heute.