Das Puppenhauszubehör: Vom Stuhl bis zum Kamin

Mit Puppen spielen viele Mädchen gern. Doch durch Puppenhauszubehör wird die kleine Welt erst richtig bunt und lebendig.


Seit Jahrhunderten erfreut sich das Puppenhaus großer Beliebtheit. Liebevoll werden die einzelnen Räume mit Mobiliar ausgestattet. Von der Mutter selbst gehäkelte kleine Teppiche schmücken die Fußböden und sogar Miniaturlampen leuchten hell in den Zimmerecken.

Zum Spielen und Lernen

  • Das Puppenhaus ist ein wunderbares Spielzeug. Neben den vielfältigen Spielmöglichkeiten hat das Puppenhaus aber auch einen erzieherischen Wert. So dient es zum einen der Herausbildung der Geschicklichkeit und zum anderen auch der Konzentration. Das vorsichtige Einstellen der Möbel sowie das Spielen im Haus verlangen von Ihrem Kind einiges an Fingerspitzengefühl und Behutsamkeit. 
  • Zusätzlich werden aber auch die Vorstellungskraft und die Kreativität geschult. So richtet Ihr Kind eigenständig das Haus mit dem vielfältigen Puppenhauszubehör ein und entwickelt unterschiedliche Handlungen, die sich rund um das Haus abspielen. Oft werden auch alltägliche Dinge nachgespielt, damit kann Ihr Kind Erlebnisse verarbeiten und Sie können gleichzeitig erfahren, womit es sich beschäftigt.

Innendesigner werden

  • Die Möglichkeiten, das Puppenhaus einzurichten, sind vielfältig. So gibt es auch Häuser, die unterschiedlich groß sind und mehrere Etagen haben und somit noch mehr Platz bieten, um dem Einrichtungsfieber nachzugeben. Die einzelnen Zimmer, wie Wohnstube, Bad, Küche und Kinderzimmer möchten natürlich auch entsprechend individuell gestaltet werden. So kann man für das Kinderzimmer eigene kleine Spielsachen kaufen, beispielsweise Brummkreisel, Puppen oder ein Schaukelpferd. 
  • Bezaubernde Accessoires gibt es für alle möglichen Räume in einem Haus, von der Dekoration mit Zimmerpflanzen über sinnvolle Anschaffungen, wie das Bügelbrett bis hin zur eigenen Dusche. All das verschiedene Puppenhauszubehör schafft eine eigene kleine Welt und Atmosphäre, an die sich Ihr Kind auch nach Jahren noch zurückerinnern wird. Das Schöne ist außerdem, dass das Haus nach und nach eingerichtet werden kann und so jedes Möbelstück und Accessoire zu einer wichtigen Errungenschaft wird. 

Zubehör und Extras hinzufügen

  • Das Einrichten des Puppenhauses mit dem Puppenhauszubehör muss nicht immer preiswert sein, aber es bietet immer Gelegenheit für Geschenke. So kann das Haus auch mit einer hübschen Tapete ausgestattet sein oder ein gemütlicher Kamin ziert das Wohnzimmer. Viele Ausstattungsmöglichkeiten bieten die Spielwarenhäuser oder auch spezielle Geschäfte für die Puppenstubenausstattung. 
  • Natürlich können auch Anschaffungen rund um das Haus gemacht werden. Beliebt sind da zum Beispiel ein Spielplatz vor dem Haus mit einer Wippe und einem Sandkasten, die Garage mit einem Auto für die Puppenfamilie oder der Stall mit einem Pony drin. All diese Extras machen die Spielwelt Ihres Kindes zu einem unvergesslichen Ausflug in das selbst geschaffene Traumland.