Dateien verschlüsseln: Ein wichtiger Schutz

Bei vielen hochsensiblen Daten ist es wichtig, dass diese nicht allen zugänglich sind. Neben dem Passwortschutz ist dabei die Dateiverschlüsselung die ideale Möglichkeit, diese Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.


Egal, ob bei dem Computer einer Privatperson oder in den Netzwerken eines Unternehmens - auf jedem Computer befinden sich Dateien, die man vor dem Zugriff unbefugter Personen schützen möchte. Eine der effektivsten Möglichkeiten ist es dabei, diese Dateien zu verschlüsseln. Dabei besteht die Möglichkeit, entweder einzelne Dateien oder sogar die ganze Petition zu verschlüsseln. Im Bedarfsfall kann unter Zuhilfenahme von Freeware auch das Verzeichnis verschlüsselt werden, um den Dateizugriff zu erschweren.

Einzelne Dateien verschlüsseln

  • Die einfachste Möglichkeit, Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, liegt darin, einzelne Dateien zu verschlüsseln. Diese Funktion ist bei Windows-Betriebssystemen direkt eingebaut und kann durch einen Rechtsklick auf eine Datei über den Reiter "Erweitert" ausgewählt werden.
  • Vorteil dieser Methode ist die Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. Vor allem aber auch der Schutz, der es niemandem mehr erlaubt, diese Datei zu öffnen.
  • Allerdings hat diese Methode auch einen Nachteil: Die Datei bleibt weiterhin sichtbar und ist auch nicht auf USB-Systeme übertragbar.

Ganze Systeme und Partitionen verschlüsseln

  • Es ist oft empfehlenswert, ganze Partitionen zu verschlüsseln, um den Schutzgrad zu erhöhen. So können Sie gleichzeitig alle dort befindlichen Dateien verschlüsseln.
  • Diese Möglichkeit besteht bei Windows-Systemen wie Windows Vista und Windows 7 ab der "Ultimate"-Version. Jedoch können auch frühere oder geringere Windows-Versionen die verschlüsselten Datenträger lesen. So können auch externe Festplatten und USB-Datenträger verschlüsselt werden.
  • Um Ihre Partition zu verschlüsseln, wählen Sie einfach (sofern Sie das entsprechende Betriebssystem besitzen) über die Systemsteuerung die Funktion "Bitlocker-Laufwerkverschlüsselung" aus und aktivieren Sie den Bitlocker für die gewünschten Laufwerke oder Datenträger.

Weitere Wege und Möglichkeiten

  • Sollten Sie nicht über das nötige Betriebssystem verfügen oder auf anderem Wege Ihre Dateien verschlüsseln wollen, bietet Ihnen "TrueCrypt" die Möglichkeit dazu. Mithilfe von "TrueCrypt" können nicht nur einzelne Dateien, sondern auch ganze Partitionen verschlüsselt werden.
  • Zu beachten ist jedoch, dass aufgrund der unüberschaubaren Möglichkeiten der Software deren Benutzung (zumindest beim Verschlüsseln ganzer Partitionen) nur erfahrenen Computernutzern zu empfehlen ist.
  • Eine weitergehende Möglichkeit als die über Windows angebotenen Funktionen bietet Ihnen die Freeware "DirCryptHide", mit der Sie Verzeichnisse verstecken und verschlüsseln können. Dabei werden die Dateien in einen sogenannten Container-Ordner verschoben und anschließend von der Originalfestplatte gelöscht, im Dateisystem aber wieder sichtbar gemacht.