Dehnungsstreifen Creme fördert die Elastizität der Haut

Beugen Sie mit einer Creme Dehnungsstreifen vor.


Nicht weniger als die Hälfte aller Frauen bekommen während der Schwangerschaft die unliebsamen Hautrisse. Im Bauchbereich, den Oberschenkeln und auch an den Brüsten kommt es durch die starke Überdehnung der Haut so zu einer Beschädigung. Da es sich hier im Grunde um Narbengewebe handelt, ist es auch entsprechend schwierig, es komplett zu beseitigen.

Die Dehnung der Haut
Manche Frauen haben in den ersten vier Monaten noch einen flachen Bauch und holen dann ab dem fünften Monat stark auf. Die starke Beanspruchung der Haut führt damit auch zu einer Überdehnung und Rissen. Im Wesentlichen ist die Hautbeschaffenheit für die auftretenden Streifen verantwortlich. So müssen Frauen mit einem guten Bindegewebe zum Beispiel nicht unbedingt Dehnungsstreifen bekommen.

Beugen Sie vor
Da Prävention hier die beste Maßnahme darstellt, es sollte auch auf die Ernährung geachtet werden. Eine übermäßige Gewichtszunahme würde eine Rissbildung nur begünstigen. Zusätzlich ist es vorteilhaft die Haut zu massieren sowie eine Anti Dehnungsstreifen Creme zu verwenden.

Für die Unterstützung der Haut
Die Hautmassagen regen die Durchblutung und den Stoffwechsel der Haut an und sorgen so für eine Regeneration und Stärkung.
Verschiedene Hersteller bieten außerdem geeignete Produkte zum Cremen an. Die erhöhte Feuchtigkeitszufuhr verbessert die Elastizität. Eine Garantie gegen Dehnungsstreifen bietet sie allerdings nicht.
Achten Sie beim Kauf auf jeden Fall auf Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, sodass Sie sich und das Kind nicht mit unnötigen chemischen Zusätzen belasten.
Die Anwendung sollte ab dem ersten Monat auch täglich stattfinden, sodass sich Ihre Haut auf die kommende Beanspruchung einstellen kann. Für korrektive Maßnahmen werden meist mehrmalige Anwendungen pro Tag empfohlen. Die Erfolge sind allerdings abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem genetischen Hintergrund und der Stärke der Dehnungsstreifen.

Achten Sie auf die Inhaltsstoffe
Ein wichtiger Inhaltsstoff der Schwangerschaftsstreifen Creme ist das Vitamin A. Dieses kann durch die obere Hautschicht in die darunter liegenden vordringen und die, für die Haut wichtigen Stoffe Elastin und Collagen reparieren beziehungsweise ihre Produktion anregen. Aufgrund der produzierten Hormone während der Schwangerschaft wird Collagen vermehrt abgebaut.
Bei Frauen, die über Jahre regelmäßig Sport getrieben haben, ist ebenfalls ein erhöhter Collagenspiegel festgestellt worden.
Vergessen Sie aber auch nicht in der Schwangerschaft ausreichend zu trinken, denn dies versorgt die Haut neben der  Dehnungsstreifen Creme ebenso mit Feuchtigkeit.