Demeter - Die Marke für biologisch dynamische Produkte

Die Waren der Marke Demeter umfassen eine breite Palette an Produkten, die nach biologisch-dynamischen Richtlinien hergestellt sind.


Demeter ist eine eingetragene Marke, die dem „Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise“ gehört. Diese Organisation setzt sich für eine ökologische und biologisch-dynamische Landwirtschaft in Deutschland ein und beruft sich seit 80 Jahren auf die anthroposophische Tradition nach Rudolf Steiner. Diese Weltanschauung begreift den Menschen als spirituelles Wesen und möchte die materialistischen Sichtweisen durch geistige ergänzen, beispielsweise sollen Arbeit und Meditation zu spirituellen Erfahrungen verhelfen. Die Demeter-Produkte weisen auf jeden Fall einen erhöhten Nährstoffgehalt auf als konventionell produzierte. Doch sollen diese laut Demeter darüber hinaus auch andere „Kräfte“ enthalten, die gleichzeitig Körper, Seele und Geist nähren. Die Waren kann man im Grunde in allen Bio-Supermärkten, Reformhäusern oder in vielen Online-Shops erhalten.

Grundlagen des biologisch-dynamischen Landbaus

  • Die Grundlagen biologisch-dynamischen Landbaus sind tief in der Anthroposophie verwurzelt. So wird jeder landwirtschaftliche Betrieb als ein individueller „Organismus“ mit ganz eigenen Charakteristiken begriffen. Aus diesem Grunde gibt es starke Einschränkung hinsichtlich des Gebrauchs von nicht- biologisch-dynamischen Hilfsmitteln und Rohstoffen.
  • Durch ein organisches Wirtschaften soll die Natur im Gleichgewicht gehalten werden. Das bedeutet, dass eine möglichst große Vielfalt an unterschiedlichen Pflanzen und Tieren auf dem Hof vorhanden sein sollten. Beispielsweise ist Rinderhaltung zumeist vorgeschrieben, da der Rinderdung auch als Dünger gebraucht wird.
  • Dies Art Landbau ist allerdings nicht gleichzusetzen mit der ökologischen Landwirtschaft. Man verwendet zwar keine chemischen Pestizide, dafür aber andere spezielle Mittel, wie Hornkiesel und Hornmist. Hinzu kommt, dass die Pflegemaßnahmen der Pflanzen und die Aussaat nach Mondphasen und Planetenkonstellation ausgerichtet wird. Auch gilt es, die Pflanzen möglichst wesensgenau und typisch zu züchten, ohne Einschläge von anderen Arten.

Die biologisch-dynamischen Präparate von Demeter

  • Die Verwendung und Herstellung der besonderen Präparate ist eines der Hauptmerkmale dieser Anbauweise. Sie werden entweder den Wirtschaftsdüngemitteln zugesetzt, oder mit Wasser angemischt auf Boden und Pflanzen gesprüht. Sie sollen dazu dienen, die irdischen Faktoren, also die Aufnahme der Bodennährstoffe, zu verbessern oder die kosmischen Wachstumsfaktoren zu verstärken.
  • Die Verwendung dieser Präparate ist in den Demeter Richtlinien vorgeschrieben und dient dazu, die gewünschte Qualität zu erzeugen. Auch ist ein grundsätzlicher Unterschied zu konventionellen Hilfmitteln, dass die anthroposophischen Präparate nicht auf eine Ertragssteigerung abzielen, sondern auf eine Verstetigung, auch „Harmonisieren“ genannt.
  • Bei den verwendeten Präparaten ist die Wirkung naturwissenschaftlich im Gegensatz zu den ökologischen Mitteln nicht nachweisbar. Daher steht die Wirkung des biologisch-dynamischen Landbaus sowohl bei der konventionellen als auch der ökologischen Landwirtschaft in der Kritik, ähnlich wie es bei der Homöopathie der Fall ist.