Den Dichtzaun aus Holz mit Pflanzen verstecken - so geht's

Ist ein Dichtzaun durch Witterung unansehnlich geworden, lässt er sich gut unter schönen Kletterpflanzen verstecken.


Dichtzäune dienen als Sichtschutz, doch häufig wirken sie etwas kahl und nackt. Wenn der Blick aus dem Wohnzimmerfenster einen hölzernen Dichtzaum freigibt, wächst nicht selten der Wunsch, diesen mit grüner Bepflanzung optisch aufzulockern und zu neuem Leben zu erwecken. Da Holz weder Wärme noch Kälte leitet, ist es besonders gut für den Pflanzenbewuchs geeignet.
Ein Lamellen- oder Bretterzaun eignet sich für eine direkte Bepflanzung, manch ein Dichtzaun sieht aber auch gut aus, wenn Teile davon zwischen eng bepflanzen Staudenbeeten hervorblitzen.

Welche Pflanzen eigen sich für den Dichtzaun?
Bei der Artenwahl der Pflanze kommt es außerdem darauf an, ihre Wuchskraft und zu erreichende Größe auf den vorhandenen Dichtzaun abzustimmen. Alle Kletterpflanzen, die einen Zaun bewachsen sollen, schätzen einen schattigen Wurzelbereich und Licht und Sonne für Blätter und Blüten. Blauregen oder Knöterich, die sehr stark wachsen, brauchen auch am Dichtzaun ausreichend Platz zur Entfaltung. Kleinbleibende Arten wie Wicken oder Winterjasmin sollten nur an kleinere Zäune gesetzt werden.

Einjährige Kletterpflanzen am Dichtzaun
Einjährige Kletterpflanzen eigen sich dann, wenn ein Zaun besonders schnell begrünt werden soll. Häufig brauchen sie zusätzlich Rankhilfen wie Gitter oder Stäbe. Viele dieser einjährigen Rankpflanzen blühen besonders farbenprächtig und machen den Dichtzaun zu einem echten Hingucker. Typisch für diese Pflanzen: Sie lassen sich leicht aus Samen ziehen, können mehrere Meter hoch werden, vertragen aber keine Temperaturen unter 0 Grad und sterben nach dem ersten Herbstfrost ab. Sie benötigen zudem meist nährstoffreiche Böden.

Mehrjährige Kletterpflanzen am Dichtzaun
Mehrjährige Kletterpflanzen sind ideal, um frei stehende Zäune und Pergolen zu begrünen. Lediglich Efeu kommt am Dichtzaun ohne zusätzliche Kletterhilfen aus, da es direkt auf dem Untergrund haftet. Viele Pflanzenarten blühen nicht nur sehr schön, auch ihre Blätter bekommen im Herbst eine wunderbare Färbung. Oft tragen sie attraktive, farbige Zierfrüchte. In der Regel stellen mehrjährige Kletterpflanzen keine besonderen Ansprüche an den Boden und lassen sich gut mit andern Pflanzen kombinieren. Efeu gedeiht zum Beispiel im Schatten gut zusammen mit Kletterhortensien, wilder Wein passt sehr gut zu Kletterrosen.

Der Sichtschutz am Dichtzaun sollte immer zum Haus und zur Umgebung passen. In Gartenbereichen, in denen gestrichene Dichtzäune als Gestaltungselemente dienen, können sie in Verbindung mit Pflanzen eine eindrucksvolle Komposition bilden. Pflanzen umranken sie, doch ihre eigene Ausstrahlung bleibt erhalten.