Der Garten - Religion für Naturliebhaber

Im Garten können sich viele Menschen richtig entspannen. Damit das auch wirklich gelingt, können sie sich hier ein paar Tips zur Gestaltung und Umsetzung einholen.


In einem gepflegten Garten steckt auch eine Menge Arbeit. Der Rasen muss gemäht, das Unkraut gejätet, die Hecken beschnitten werden. Und das sind nur einige der Arbeiten, um den Garten instandzuhalten. Wenn Sie sich das ganze Jahr über blühende Gartenpflanzen wünschen, erfordert dies eine große Sachkenntnis und Organisationstalent. Generell braucht man, um seinen Garten zu pflegen, ein großes Wissen über die Beschaffenheit der Pflanzen. Doch lassen Sie sich davon nicht einschüchtern: Belesen Sie sich ein wenig und beginnen Sie mit einem neuen Beet. Sie werden sehen: Ein paar Stunden Gartenarbeit sind zwar anstrengend, aber auch sehr erfüllend – schließlich sieht man sofort Resultate.

Gemüse selbst angebaut
Doch nicht nur ein gepflegtes Beet mit duftenden, traumhaft schönen Blumen erfreut das passionierte Gärtnerherz. Selbst angebautes Obst oder Gemüse schmeckt viel besser als gekauftes. Schließlich hat man die Pflanzen gehegt und gepflegt, sie gegossen, zurückgeschnitten. Wortwörtlich die Früchte seiner Arbeit zu ernten, ist daher sehr befriedigend. Gleichzeitig wissen Sie um die Qualität Ihres selbst angebauten Obsts und Gemüses. So haben Sie hochwertige Bioprodukte mit deutlich mehr Geschmack als Supermarktlebensmittel.

Der eigene Kräutergarten
Auch Kräuter eignen sich hervorragend für den Garten und die Terrasse. Eine bunte Mischung aus Terrakottatöpfen mit Rosmarin, Salbei, Thymian, Oregano, Zitronenmelisse und Petersilie sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch richtig praktisch. Selbst angebaute Kräuter sind nämlich nicht nur weitaus billiger als Supermarktprodukte, sondern auch meist viel intensiver im Geschmack.

Entspannung pur
Neben dem praktischen Nutzen bietet ein Garten natürlich auch noch Erholung. Im eigenen Garten zu grillen, oder zu lesen ist genauso entspannend wie zu wissen, dass die Kinder sicher im eigenen Garten spielen. Aber auch einfach den Lauf der Jahreszeiten im eigenen Grün zu beobachten, ist sehr erfüllend. Selbst leichtere Gartenarbeit erfüllt de meisten Menschen mit tiefer Zufriedenheit. Endlich kann man sich mal wieder die Hände schmutzig machen und körperlich arbeiten. So schafft man sich einen sinnvollen Ausgleich zum Bürojob. Egal wie Sie den Garten nutzen, betrachten Sie ihn als ihren eigenen kleinen Park. Alles ist erlaubt!