Deutsche Partymusik – die Highlights

Die Schlagerszene bietet deutsche Partymusik auf hohem Niveau und wird auf jeder Fete als Stimmungsmacher gerne gehört.


Wer kennt sie nicht, die deutsche Partymusik, die man auf Feten zu hören bekommt. Sie ist fest in unserem Gedächtnis eingeprägt, sodass wir beim erklingen der ersten Töne sofort mitsingen und mitschaukeln können.

Bekannte Evergreens
Als deutsche Partymusik sind Evergreens besonders beliebt. 1963 eroberte Gitte Haenning mit „Ich will nen Cowboy als Mann“ die Herzen der Zuhörer. Ein Garant für Unterhaltungsmusik ist unumstritten der Entertainer Udo Jürgens. „17 Jahr, blondes Haar“ war 1965 mehrere Wochen in den deutschen Charts. 1969 betrat eine Energiebombe die Showbühne. Wencke Myhre knallte mit „Er steht im Tor“ und „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ zwei Evergreens der Extraklasse hervor. Roberto Blanco ist der Partylöwe schlechthin. „Ein bisschen Spass muss sein“ darf auf keiner Fete fehlen. Chris Roberts wurde 1974 mit dem Lied „Du kannst nicht immer 17 sein“ bekannt. „Theo wir fahrn nach Lodz“ ebnete Vicky Leandros den Weg in der Schlagerszene. „Anita“ wurde über Nacht zum Kassenschlager. Costa Cordalis sang 1976 diesen Erfolgsschlager. Vergessen darf man natürlich auch den König von Mallorca nicht. „Ein Bett im Kornfeld“ ist einer der größten Hits von Jürgen Drews. Die rauchige Stimme von Henry Valentino ist unnachahmlich. Mit Uschi sang er 1977 den Knüller „Im Wagen vor mir“. Ein grosser Schlagerstar und Garant für deutsche Partymusik ist Roland Kaiser. „Sieben Fässer Wein“ war weit über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich. Deutsche Partymusik bietet für jeden Geschmack genügend stimmungsvolle Fetenlieder.

Deutsche Partymusik ab 1980
Deutsche Partymusik brachten auch die Jahre 1980 bis heute zum Vorschein. „Ganz oder gar nicht“ wurde 1980 von Wolfgang Petry besungen und prägte die deutsche Partymusik. Der Schauspieler Wolfgang Fierek landete 1985 mit „Resi i hol di mit meim Traktor ab“ ein Highlight erster Güte. G.G. Anderson gehört zu den bekannten Grössen in der deutschen Schlagerszene. „Mädchen, Mädchen“ wurde 1986 zum Hit. 1987 sorgte Stephan Remmler für gute deutsche Partymusik. Sein Lied „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ kennt wohl ganz Deutschland. Ein absolutes Schaukellied gelang 1990 den Wildecker Herzbuben mit „Herzilein“. Deutsche Partymusik gibt es im Handel zu kaufen.