Diamantenstadt Antwerpen: Handels- und Schmuckstadt

Die Diamantenstadt Antwerpen ist immer eine Reise wert. Ein Diamantenviertel sprüht quasi nur so vor Romantik und vermittelt dem Besucher einen ganz besonderen Charme.


Die belgische Hafen- und Handelsstadt Antwerpen ist immer eine Reise wert. Die Stadt an der Schelde vereint auf atemberaubende Weise den Flair vergangener Tage und die kühle Atmosphäre einer belebten Handelsstadt. Trödelmärkte mit seltenen Antiquitäten wird man hier ebenso finden wie beeindruckende Kirchen und Stadtpaläste. Antwerpen ist zudem eine einzigartige Kunst- und Kulturmetropole. Viele bekannte Künstler wurden hier geboren, unter ihnen die bekannten Maler Rubens und Brueghel. In den zahlreichen Museen kann das ein oder andere große Meisterwerk bestaunt werden. Doch Touristen aus aller Welt kommen vor allem aus einem Grund hierher, sie wollen das weltberühmte Diamantenviertel besuchen. 

Die Diamantenstadt Antwerpen

  • Antwerpen ist der wichtigste Diamantenhandelsplatz der Welt, denn hier werden etwa 70 Prozent der Diamanten, die weltweit hergestellt werden, gehandelt. Rohdiamanten werden an einer der vier ansässigen Diamantenbörsen an die Interessenten der Schmuckindustrie gebracht. „Beurs voor“ ist die Größte und Beeindruckendste unter ihnen. Viele Urlauber kommen für einen Tagesausflug nach Antwerpen, um ein Blick hinter die Kulissen des Schmuckhandwerks zu werfen. 
  • Zu bestaunen haben Interessierte wahrlich eine Menge, denn hier, am europäischen „Hot Spot“ befinden sich über 1500 Diamantenfirmen, Diamantenschleifereien und sogar ein Museum, das sich dem Edelstein widmet. Das Museum, das einzige seiner Art, gibt seinen Besuchern faszinierende Einblicke in vier Jahrhunderte Schmuckhandwerk und Diamantengeschichte.

Schmuck herstellen lassen 

  • Außerdem kann man den Schleifern über die Schulter sehen, wenn die Arbeiter aus einem unscheinbaren Rohdiamanten ein brilliantes Einzelstück schaffen. Prestigeträchtige Juweliere wie „Cartier“ oder „Van Cleef“ kaufen Rohdiamanten in Antwerpen, um sie zu den begehrten Schmuckstücken verarbeiten zu lassen. Antwerpen ist aber nicht nur für Diamantenkäufer und Urlauber ein Paradies. 
  • Auch Paare aus aller Welt reisen nach Antwerpen, um sich von der schillernden Atmosphäre inspirieren zu lassen. Manchen von ihnen kaufen hier sogar ihre Eheringe. Verliebte, die hier ihren Schmuck kaufen, wissen um den hohen Erinnerungswert und die hohe Symbolkraft der Verlobungs- oder Hochzeitsringe. 

Ein besonderes Viertel

  • Das nur einen Quadratkilometer kleine Diamantenviertel der Diamantenstadt Antwerpen sprüht vor Romantik und Sinnlichkeit und hat einen ganz besonderen Charme. Es liegt in der Nähe des Hauptbahnhofes von Antwerpen und ist nur etwa 30 Minuten vom Flughafen Brüssel entfernt. Die zahlreichen Auslagen der Juweliere laden zu einem Bummel der besonderen Art ein. Zahlreiche Halsketten, Ringe oder Armbänder glänzen um die Wette, um Käufer anzulocken. Im größten Ausstellungsraum für Diamanten, im „Diamondland“ können Besucher viel Wissenswertes über den edelsten aller Steine lernen. 
  • Was hat es beispielsweise mit den vier C’s auf sich oder wie kann ein Rohdiamant geschliffen werden, damit sein Feuer auf bestmögliche Weise gezeigt wird. Aber im Diamantenviertel wird auch gearbeitet. Hier sind viele der am besten qualifizierten Schleifer der Welt beschäftigt. Diamanten, die im Antwerpener Viertel ihren letzten Schliff erhalten, dürfen das Prädikat „Cut in Antwerp“ tragen. Dieses Siegel ist gleichbedeutend mit Perfektion und mathematischer Präzision.