Die Beatmungshilfe kann Leben retten

Eine Beatmungshilfe schützt Patient und Helfer vor unnötigen Infektionen durch den Mund zu Mund Kontakt


Eine Beatmungshilfe ist nicht nur ein Muss für den Erste- Hilfe- Kasten im Auto, sondern sollte im Idealfall immer dabei getragen werden, denn in jeder Situation kann man plötzlich zum Helfer werden. Der Schutz von Patient und Helfer und ungehemmte Handlungsmöglichkeiten des Helfers sind im Ernstfall äußerst wichtig.

Wie und wann sollte man Menschen beatmen?
Im Falle eines Unfalls oder eines plötzlichen Anfalls, wie einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall ist die erste, unmittelbare Hilfe besonders wichtig. Jede Sekunde ohne Sauerstoff tötet Gehirnzellen und andere Zellen und kann schwere Folgeschäden verursachen. Jedoch ist schnelles Handeln in Notsituationen oft eine Überwindung für die Helfer. Das Risiko sich eine Infektionskrankheit zuzuziehen ist beängstigend bei einer ungeschützten Mund zu Mund Beatmung und nicht jeder hat die Nerven, einen mehr oder weniger fremden Menschen direkt mit dem Mund zu beatmen. Fakt ist jedoch, dass jedes Zögern wertvolle Zeit kostet und Mund zu Mund oder Mund zu Nase Beatmung eine sehr ergiebige und einfache Methode ist, welche keines zusätzlichen Hilfsmittels bedarf. Sie ist somit in spontanen Situationen, wo schnell Hilfe notwendig ist meist die einzige praktikabel Technik. Aber was tun, wenn man sich nicht sicher ist ob der Geschädigte vielleicht Träger einer infektiösen Krankheit ist?

Beatmungshilfe - Was sie kann und welche Modelle es gibt
Es wird grundsätzlich unterschieden zwischen zwei Arten der Beatmungshilfe Beatmungsmasken und Beatmungsfolien. Beatmungsmasken haben den Vorteil, dass die Beatmung mit ungefähr 20-30cm Abstand zwischen Helfer und dem Betroffenen durchgeführt wird. Dadurch kann der Helfer Hebung und Senkung der Brust und andere Vitalwerte, während des Beatmens kontrollieren. Es handelt sich bei der Beatmungsmaske jedoch um ein relativ großes Gerät, welches nicht ohne weiteres mitgenommen werden kann. Auch ist es ein wenig teurer als eine Beatmungsfolie. Eine Beatmungsfolie hat den Vorteil, dass sie gut transportable ist und günstig erworben werden kann. Sie kann zum Beispiel in Form eines Schüsselanhängers oder als praktisches Täschchen erworben werden. Beide Geräte können in der Apotheke erstanden werden. Fazit: Eine Beatmungshilfe ist ein nützliches Werkzeug in der ersten Hilfe, schützt den Helfer und den Betroffenen und sollte an jedem Schlüsselbund oder in der Handtasche vorhanden sein.