Die besten Angel Tricks

Angel Tricks kann der Angler immer im normalen Angelalltag gebrauchen, sei es, um Geld an Schnurstoppern und Bollis zu sparen oder fertige Montagen gut aufwickeln zu können.


Angel Tricks helfen dem Angler schon bei alltäglichen Arbeiten. Selbst kleine Aufgaben können schon zu Herausforderungen werden, wie den richtigen Ködern, Binden eines Hakens und der Aufbewahrung. Eigene Tricks zu entwickeln braucht Zeit, doch gibt es ja auch genug Tipps, die man von erfahrenen Anglern bekommen kann. Hier ein paar besonders nützliche Tricks.

 

 

Angel Tricks: Schnurstopper selbstgemacht

  • Schnurstopper sind teuer, dabei kann man sie auch ganz einfach selber basteln. Das ist besonders nützlich, wenn man häufig seine Montagen wechseln oder umbauen muss, weil das viele Stopper verbraucht.

 

  • Bei selbst gebauten Stoppern muss man nur darauf achten, dass sie nicht soviel aushalten, wie die kommerziellen. Zum einen kann man einen Gummi-Ring aufschneiden. Das Band legt man dann einfach um die Angelschnur und verknotet es.

 

  • Am besten nicht zu fest anziehen, damit man den Stopper noch bewegen kann. Überstehende Reste werden abgeschnitten und können nochmal verwendet werden. Man kann den Stopper auch aus Wolle machen, das sich länger lagern lässt, aber dafür weniger aushält.

 

Angel Tricks: Bollies selbstgemacht.

  • Auch Bollis sind nicht gerade günstig zu erwerben. Diese benötigt man aber, wenn man nach Karpfen angeln will. Bei diesem Trick kann man zusätzlich noch unterscheiden, ob man die einzelnen Zutaten selber oder schon fertig gemischt kauft.

 

  • Macht man es selber, braucht man Sojamehl, Maismehl, Grieß, Eier, Farbstoffe und Geschmackstoffe. Die letzten beiden Zutaten kann man nach eigenem Geschmack hinzugeben. Die Mischung muss man zu Teig verarbeiten und dann zu kleinen Kugeln rollen. Danach kurz in Wasser kochen und, sobald sie aufgestiegen sind, trocknen lassen. Schließlich kann man damit Karpfen ködern gehen.

 

Angel Tricks: Ein Wickelbrettchen zur Aufbewahrung bauen.

  • Häufig kann man benutzte Vorfächer und Angelmontagen nicht wieder richtig aufwickeln oder gar einpacken. Wickelbrettchen helfen da sehr bei der Verstauung. Einfache Brettchen lassen sich zum Beispiel leicht aus Styropor bauen.

 

  • Auf einer kleinen Platte aus diesem Material kann man einfach den Angelhaken befestigen, die Schnur einmal herum wickeln und dann befestigen, zum Beispiel mit einem anderen Haken. Außer Styropor kann man natürlich auch Pappe benutzen.