Die Einstellungen beim Lattenrost - so schlafen Sie richtig

Schon beim Kauf eines Lattenrostes sollten Kunden auf die Einstellungen beim Lattenrost achten, um gesund und erholsam schlafen zu können.


Die Einstellungen beim Lattenrost sind enorm wichtig, um der Matratze den nötigen Halt zu geben. Denn was nützt eine teure Matratze, wenn man einen minderwertigen Lattenrost verwendet. Durch die Einstellungen beim Lattenrost erhält die Matratze eine perfekte Stabilität, die dem Rücken die optimale Schlafposition bieten. Sie wirken sich außerdem beim Schlafen positiv auf die Bandscheibe und die Wirbelsäule aus, eine entspannte Nachtruhe wird erreicht und man kann am nächsten Tag ausgeruht in den Tag starten.

Grundlage für erholsames Schlafen

  • Der Lattenrost hat die Aufgabe, den Körper und die Wirbelsäule so zu lagern, dass diese ausreichend während des Schlafes gestützt werden. Auch für eine gute Luftzirkulation sorgt der Lattenrost. Verschiedene Ausführungen vom Lattenrost machen die Auswahl für den Kunden oft nicht einfach.
  • Neben der klassische Variante des starren Lattenrostes, bei dem einzelne Leisten mithilfe von Kunststoffelementen im Holzrahmen verankert sind, gibt es aber auch noch den verstellbaren Lattenrost, bei dem im höher belasteten Bereich der Hüfte verstellbare Doppelleisten im Holzrahmen montiert sind.
  • Der elektrische Lattenrost, der schon zur gehobeneren Ausstattung gehört, macht die Einstellungen beim Lattenrost mit einer Fernbedienung während des Liegen möglich. Hier können bequem verschiedene Positionen eingenommen werden, ohne dass der Verbraucher das Bett verlassen muss.

Hochwertige Verarbeitung und Qualität

  • Die Qualität des Materials ist hier genauso wichtig, wie eine umweltfreundliche Verarbeitung. Solide Dübel-Verbindungen, elastische Lagerelemente und stabile Beschläge tragen zur Markenqualität der Produkte bei. Damit sich die Federung vom Lattenrost dem Körper anpassen kann, sollte der Rost schmale Federleisten haben, nur dadurch ist eine hohe Elastizität und eine lange Lebensdauer gewährleistet.
  • Die Schulterpartie sollte bei einem guten Lattenrost einsinken können, wobei Nacken und Kopf gestützt werden. Nur dadurch ist eine natürliche Schlafhaltung möglich, ohne Verspannungen zu erzeugen. Die Wirbelsäule sollte ebenfalls in ihrer natürlichen Form unterstützt und entlastet werden.
  • Einen guten Lattenrost erkennt man an seiner guten Federung und Stabilität. Er sollte mindestens 25 verschiedene Federungs-Leisten aufweisen, um die optimalen Einstellungen beim Lattenrost gewährleisten zu können. Gleichzeitig dürfen die Abstände zwischen den Leisten nicht zu groß sein. Ein hochwertiger Lattenrost kann in der Härte eingestellt werden.