Die elektrische Nudelmaschine zaubert allerlei Nudeliges

Kaum jemand macht heute seine Nudeln noch selbst. Hätte man aber eine elektrische Nudelmaschine, würde man sicher viel öfter selbstgemachte Teigwaren vernaschen.


Bei einem perfekten Dinner gilt es als Fauxpas, wenn man die Nudeln, die man serviert, nicht selbst zubereitet hat. Und damit ist keineswegs gemeint, fertige Nudeln in kochendem Wasser einfach nur neun Minuten lang al dente zu garen. Stattdessen bedeuten selbstgemachte Nudeln wesentlich mehr: ein Teig muss geknetet und anschließend mithilfe einer Nudelmaschine ganz dünn gewalzt werden, bevor dann daraus einzelne Nudeln entstehen können. Die Zubereitung eines solchen selbstgemachten Teiges aus Mehl, Salz und Eiern nur einen Bruchteil nimmt im Gegensatz zu Fertignudeln viel Zeit in Anspruch. Daher schreckt allein die Vorbereitungszeit viele ab. Eine elektrische Nudelmaschine kann hier Abhilfe leisten.

Die elektrische Nudelmaschine spart Zeit

  • Ohne eine elektrische Nudelmaschine kann es schon mal etwas länger dauern, bis man den fertig gekneteten Nudelteig so dünn ausgewellt hat, dass sich dieser auch zur Weiterverarbeitung eignet. Zudem ist der Kraftaufwand bei einer Maschine, die man mit einer Kurbel manuell bedienen muss, relativ hoch. Kaum eine Beschäftigung für jedermann.
  • Damit aber dennoch niemand auf den Genuss von frischer Pasta verzichten muss, empfiehlt sich eine elektrische Nudelmaschine. Besonders Liebhaber solch frischer Teigwaren werden den leistungsstarken Küchenhelfer nicht mehr missen wollen. Dank eines integrierten Motors wird der Teig im Handumdrehen und wie von selbst platt gewalzt.

Nudelvariationen wie im Restaurant

  • Nicht nur die Zeitersparnis durch die elektrische Nudelmaschine ist enorm, auch die Möglichkeiten verschiedener Nudelvarianten steigen stark an. Findet man im Supermarkt meist nur Penne, Fusilli oder Spaghetti, kann die elektrische Nudelmaschine nahezu alle Nudeln zaubern, die man sich nur wünscht.
  • Serviert man diese schließlich noch mit einer ebenfalls selbstgemachten fruchtigen Tomatensauce, so hat man im eigenen Esszimmer fast schon das Gefühl, wie in einem italienischen Restaurant zu speisen.