Die FDH Diät: Friss die Hälfte

Die FDH Diät ist ganz einfach: Denn dabei wird nur die Hälfte des Bisherigen gegessen. So soll Gewicht reduziert und ein Bewusstsein für die richtigen Mengen geweckt werden.


Die FDH Diät ähnelt in gewissem Maße der Nulldiät und ist sehr leicht durchzuführen, da man sich nicht strikt an irgendwelche Ernährungspläne halten muss. Essen dürfen Sie bei dieser Diät aber trotzdem.

In Maßen genießen

  • Bei der FDH Diät wird nicht komplett auf Nahrung verzichtet, sondern man achtet bei jeder Mahlzeit darauf, dass nur noch halb so viel davon gegessen wird wie vorher. Dabei ist es am sinnvollsten, die Menge bei ungesunden Mahlzeiten zu halbieren und dafür mit ausreichend Obst und Gemüse zu kompensieren.
  • Doch auch diese Form von Diät kann gefährlich werden, da bei Übergewichtigen oft schon ein durch einseitige Ernährung hervorgerufener Nährstoffmangel vorherrscht. Durch eine Halbierung der Mahlzeit würden dem Körper also noch weniger Nährstoffe zugeführt werden und das Risiko für eine Unterversorgung von Vitaminen und Mineralstoffen steigt.
  • Darüber hinaus wird bei einer FDH Diät oft auch das Hungergefühl nicht berücksichtigt und daher kann es manchmal schwer werden, diese Diät durchzuziehen. Durch die Unterversorgung der Nährstoffe kommt es auch bei dieser Diät nach Beendigung oft zum berüchtigten Jojo-Effekt.