Die Küche neu lackieren : So bekommen die Fronten einen neuen Glanz

Wenn Sie die eigene Küche neu lackieren, können Sie mit ein wenig Material- und Zeitwaufwand viel Geld sparen.


Viele alte Küchenfronten verlieren im Laufe der Zeit ihre Ansehnlichkeit. Ein einfacher Weg, um eine alte Küche wieder aufzuwerten, ist ein Neuanstrich der Schranktüren und Schubladen. Auch wenn diese Renovierungsarbeit mit ein wenig Arbeit verbunden ist, so halten sich doch die Kosten in Grenzen. Und mit ein bisschen Geduld und Kreativität kann man mit sehr viel Spaß die Küche neu lackieren.

Küchenmöbel vorbereiten

  • Im ersten Schritt müssen sämtliche Küchenfronten demontiert werden. Besonders Schranktüren lassen sich meist sehr einfach an den Scharnieren durch zwei kleine Schrauben lösen.
  • Die Schubladenfronten können eventuell nicht so leicht abgebaut werden. Die Schubladen dann einfach ausräumen und komplett aus dem Schrank ziehen. Wenn möglich schraubt man auch noch alle Griffe ab. Das erspart viel Arbeit durch Abkleben und unerreichbare Ecken.
  • Als nächstes sollten die Oberflächen dann noch gleichmäßig angeschliffen und mit Schwamm und Spülwasser sorgfältig von Staub und Fett befreit werden.

Lackierung der Fronten

  • Mit Hilfe einer Lackrolle wird dann eine auf das Material abgestimmte Grundierung gleichmäßig aufgetragen. Am besten lässt man sich bei der Auswahl der Farben und Rollen durch eine Fachkraft im Baumarkt oder Ähnliches beraten.
  • Sobald die Grundierung gut getrocknet ist, meist nach 24 Stunden, kann man die Küche neu lackieren. Die Lackfarbe gut aufrühren und eine kleine Menge in eine Farbwanne mit Abstrich für die Rolle füllen. Die Rolle dann gleichmäßig und dünn mit Farbe bedecken und dann kann man auch schon die Fronten der Küche neu lackieren. Beim Anstrich sollte darauf geachtet werden, dass man nicht zu viel Farbe aufträgt, um Nasen im Lack zu vermeiden. Außerdem sollte der Lack vor einem zweiten Anstrich gut trocknen können. Also mit etwas Geduld an die Arbeit gehen.
  • Auch nach dem letzten Anstrich wieder gut trocknen lassen, bevor man die Griffe wieder anbaut und die Fronten montiert. Für die persönliche Sicherheit sollte je nach Lack auch eine Atemschutzmaske getragen und nur in gut gelüfteten Räumen gearbeitet werden. Wenn man sich an diesen einfachen Hinweisen orientiert kann jeder seine Küche neu lackieren und ein ganz neues Wohngefühl genießen.