Die Wirbelsäulenbehandlung

Bei der Wirbelsäulenbehandlung werden mit Hilfe von Schwingtherapien, Lockerungsgriffen, Akupressur und der anschließenden Einrenkung Wirbelsäulenprobleme verbessert oder gar aus der Welt geschafft.


Ist das Energiesystem der Wirbelsäule durch Wirbelverschiebungen gestört, ergeben sich körperliche wie auch psychische Verspannungen. Die Wirbelsäulenbehandlung versucht mit Hilfe von Schwingtherapien, Lockerungsgriffen, Akupressur sowie der anschließenden Einrenkung, die Wirbelkörper in ihre Grundstellung zurück zu bringen. Dabei werden weiterentwickelte Elemente der klassischen Chirotherapie angewendet.

 

Meridian-Lehre

Auch der indischen Chakren- und der Meridian-Lehre wird sich bei dieser Methode bedient. Vor der Behandlung führt der Arzt mit jedem Patienten ein gezieltes, diagnostisches Gespräch. Anwendungsbereiche eine Wirbelsäulenbehandlung sind z.B. Bandscheibenvorfälle, Migräne oder Asthma.

 

Energetische Rückenmassage
Eine bekannte Alternative ist die Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn und Breuss. Eine spezielle energetische Rückenmassage (nach Breuss) leistet die Vorarbeit für eine sanfte Einrenkung (nach Dorn) der Wirbelkörper. Das Verfahren nach Dorn und Breuss ist beliebt, da das Risiko einer Verletzung der Wirbelsäule im Gegensatz zur herrkömmlichen Methode minimiert ist.