Diktate für die 6. Klasse üben - so wird´s eine Eins!

Meist nach der 5. Klasse bekommen viele Schüler Rechtschreibprobleme, doch man kann die Kinder unterstützten und mit ihnen Diktate für die 6. Klasse üben


Nach etwa zwei Drittel der Pflichtschulzeit bekommen Kinder oft Probleme mit der Rechtschreibung, die jedoch mit viel Disziplin in den Griff zu bekommen sind. Wichtig dabei ist, dass das Kind nicht nur alleine lernt, Eltern sollten sich hin und wieder die Zeit nehmen und mit ihrem Kind Diktate für die 6. Klasse üben.

 

 

Diktate für die 6. Klasse üben – so lernt das Kind am leichtesten

  • Es ist unverzichtbar, dass ein rechtschreibschwacher Schüler viel liest, auch wenn viele Kinder das „uncool“ finden. Natürlich kann und soll man ein Kind nicht zum Lesen zwingen, doch vielleicht erweckt man das nötige Interesse, wenn man ihm beispielsweise das Buch zur Lieblingsserie schenkt. 

 

  • Außerdem sollte der Schüler immer wieder verschiedenste Texte abschreiben. Und auch hier gilt: am besten wird das funktionieren, wenn es sich dabei um Geschichten handelt, die das Kind mag.

 

  • Es ist durchaus auch sinnvoll, selbst wenn das an Strafaufgaben von früher erinnert, dass besonders die Worte, mit dem das Kind die größten Schwierigkeiten hat, mehrmals hintereinander und immer wieder zu Papier gebracht werden. Erst nach dem eigenständigen Lernen des Sprösslings sollte man mit dem Diktate für die 6. Klasse üben beginnen.

 

Diktate für die 6. Klasse üben – so kann man sein Kind unterstützen

  • Will man mit dem Kind Diktate für die 6. Klasse üben, sollte man sich zuvor die Schulaufsätze ansehen. Oft wird dabei auf den ersten Blick klar, wo genau die Schwierigkeiten liegen – die einen haben beispielsweise die größten Probleme mit der s/ss/ß-Schreibung, andere mit dem „stummen h“.

 

  • Danach werden diese Fehler mit dem Kind besprochen und ihm die dazu gehörigen Rechtschreibregeln erklärt. Anschließend notiert man sich vor dem Diktat so viele Wörter mit Fehlerpotential für das Kind wie möglich und „bastelt“ daraus eine spannende Geschichte. Natürlich kann auch im Internet nach passenden Texten gesucht, oder Passagen aus einem Buch entsprechend umgemodelt, werden.

 

  • Wichtig ist, beim Diktate für die 6. Klasse üben nie die Geduld zu verlieren und trotz sich vielleicht nicht sofort einstellender Erfolge dem Kind weiterhin regelmäßig Texte anzusagen.