Doktorhut selber basteln

Sie möchten einen Doktorhut selber basteln, aber Ihnen fehlt die zündende Idee? Lernen Sie hier, wie man einfach und unkompliziert so einen Hut selber basteln kann.


Als Grundlage benötigen Sie Pappe. Diese sollte nicht zu dünn sein, aber auch keine Wellpappe von einem Karton – am Besten geeignet ist Bastelkarton. Die Farbe wählen Sie nach dem Anlass aus. Soll der Doktorhut etwas edler werden, so sollten Sie noch etwas Satinstoff in Ihrer Wunschfarbe bereitlegen. Zusätzlich werden eine Schere und Kleber benötigt sowie Wolle oder eine fertige Quaste.

So fertigen Sie Ihren Doktorhut an

  • Zunächst sollten Sie den Kopfumfang beziehungsweise die Hutgröße desjenigen herausfinden, der den Doktorhut tragen soll. Aus der Pappe schneiden Sie dann einen Streifen aus, der etwa zwei Zentimeter länger ist, als der Kopfumfang und zehn Zentimeter breit. Dieser Streifen wird zu einem Ring zusammengeklebt. Nutzen Sie dazu die überstehenden zwei Zentimeter. 
  • Im Anschluss daran wird eine Seite des Ringes zackenförmig, etwa ein Zentimeter tief, eingeschnitten. Die Zacken werden nach innen geklappt, sodass eine Auflagefläche entsteht. Nun schneiden Sie aus der übrigen Pappe ein Quadrat aus, mit ungefähr 25 Zentimetern Kantenlänge. Dieses Quadrat wird auf die Auflagefläche des Ringes geklebt, sodass der Ring in der Mitte des Quadrates liegt. Besonders gut halten die Pappen aneinander, wenn Flüssigkleber verwendet wird und das aufliegende Quadrat beim Trocknen mit einem mittelschweren Buch beschwert wird. 
  • Während des Trocknens können Sie mit dem Basteln der Quaste beginnen, falls Sie diese nicht fertig im Bastelgeschäft kaufen möchten. Dazu nehmen Sie Wolle oder ein ähnliches Material. Es eignen sich zum Beispiel auch Geschenk- oder Satinbänder. Zunächst wickeln Sie aus einem Teil eine etwa 25 Zentimeter lange Kordel. Aus der übrigen Wolle schneiden Sie etwa fünf Zentimeter lange Stücke. Mit einem Gummiband befestigen Sie die Wollstückchen an der Kordel und fertig ist die Quaste.

Fertig ist Ihr eigener Doktorhut

  • Zum Schluss wird die Quaste noch am Doktorhut befestigt. Das können Sie mit einem Tropfen Kleber sauber erledigen. Sie können Ihren Doktorhut natürlich noch zusätzlich veredeln, um besonderen Eindruck zu machen. 
  • Wenn Sie den Hut zu einem gehobeneren Anlass präsentieren möchten, so empfiehlt es sich, die Einzelteile vor dem Zusammenkleben mit Satinstoff zu überziehen. Zusätzlich können Sie Ihren Doktorhut mit Steinchen, Glitzer oder Aufklebern bunt verzieren.